question-circle Frage 4Motion mit Spikes UND Schneekette - macht das Sinn?

  • MartinIII
  • MartinIIIs Avatar Autor
  • Offline
  • Halber Westfale
  • Halber Westfale
  • Skandinavien und UK rufen mich ständig.
Mehr
16 Sep 2020 11:04 #5849 von MartinIII
Hallo liebes Forum.

Es soll mit dem CJHD 4Motion in den Schnee gehen. Im Winter (is' klar). Aber nicht nur ein oder zwei Wochen, sondern viiiiel länger. Auch nicht in die Alpen, da gibt's kein Licht am Himmel, sondern gen Norden. Richtung Nordlicht, Dunkelheit, Schnee und Frost. Eine Mischung aus Norwegen, Schweden, Finnland. Natürlich werde ich mir die in Scandinavien erlaubten Spikesreifen nach dem Grenzübertritt aufziehen lassen. Die darf man dort fahren und die fährt da auch jeder. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das da "ganz oben" reicht. Ist es ggf. doch besser nicht nur auf Spikes und Allrad zu vertrauen, sondern zusätzlich Ketten mitzunehmen? Sozusagen "für den Fall der Fälle". Leider sind die guten nicht billig und vielleicht noch wichtiger, sie wiegen auch 'ein wenig' und reduzieren die Zuladungsmöglichkeiten -ganz abgesehen von der Frage wohin damit-.

Kann mir jemand bei der anstehenden Entscheidung mit ein paar Erfahrungen und / oder Überlegungen helfen?

Viele Grüße von Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Sep 2020 20:35 #5854 von Musikus
Tolles Vorhaben, da kommt ja fast Neid auf.

Meiner Meinung nach bist, falls Du auf den größeren Straßen bleibst, mit Spikes auf Deinem Fahrzeug gut genug gerüstet.
Der Räumdienst in diesen Ländern ist gut aufgestellt. Ab einer bestimmten (Neu)schneehöhe hilft eh nur noch der Pflug, bzw. Schneefräsen.

Einen interessanten Bericht bei einer Fahrt, u.a. zum Nordpol, nee Nordkap, kannst Du hier ansehen:

www.whatabus.de/ausfluege-und-touren/wha...avien-und-osteuropa/

Viel Vergnügen

Freundliche Grüße Hermann
Amundsen 600 E , vorher u.a.: Nugget HD,
VW T5 Multivan (derzeit Winterauto), T3 Bus, T2 Transporter
Folgende Benutzer bedankten sich: MartinIII

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michael
  • Michaels Avatar
  • Offline
  • Halber Westfale
  • Halber Westfale
  • VW T6 Club Joker HD, 150 kW, 4Motion, DSG, MJ 2017
Mehr
18 Sep 2020 00:22 #5861 von Michael
Hallo Martin,

Spikes sind im hohen Norden grundsätzlich eine sehr gute Wahl! Bei extremen Wetterbedingungen helfen diese im Winter aber nicht wirklich ...

Bedenke bitte auch die extremen Wintertemperaturen, die trotz Klimaerwärmung nördlich des Polarkreises vorherrschen. In der Region Inari sind Temperaturen um -40 Grad in den letzten fünf bis zehn Jahren regelmäßig gemessen worden. Mit diesen Temperaturen kommt die standardmäßige Technik unseres Westfalia T6 nicht zurecht.

Trotzdem ein sehr cooles Vorhaben!

Insbesondere in Corona-Zeiten: Ab dem 19. September 2020 ist die Einreise nach Finnland für "touristische Zwecke" aus einigen EU-Ländern (u.a. Deutschland und Schweden) wieder erlaubt ...

valtioneuvosto.fi/en/-/1410869/restricti...nded-due-to-covid-19

Have Fun!
Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: MartinIII

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2020 16:17 #5877 von Eingrosch
Hallo Martin,

Mit 4WD und Spikes bist du oben im Winter ganz weit vorn. Es werden keine Auftaumittel eingesetzt, d.h. die Strassen haben entweder einen festgefahrenen Schneebelag oder Eis, optimal für Spikes. Spikes und Ketten sind meiner Ansicht nicht zugelassen, bin mir aber mit der Aussage nicht sicher. Ich selbst bin in diesem Jahr im Winter mit dem Westfalia Columbus In Finnland unterwegs gewesen. Neue Winterreifen + Schneeketten, die ich nicht brauchte. Aufgrund Corona und des Shutdown musste ich vorfristig in Höhe des Polarkreis die Rückreise antreten. Einziges Problem bei mir war das Einfrieren der Wasseranlage, da musst Du Vorsorge treffen. Einen Spaten solltest Du mitnehmen, es kann dir doch mal passieren das Du dich frei schaufeln musst. Als Winterspielzeug empfehle ich dir Langläufer und Schneeschuhe einzupacken.

Grüße
Daniel
Folgende Benutzer bedankten sich: MartinIII

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MartinIII
  • MartinIIIs Avatar Autor
  • Offline
  • Halber Westfale
  • Halber Westfale
  • Skandinavien und UK rufen mich ständig.
Mehr
21 Sep 2020 16:54 #5878 von MartinIII
Hallo und danke für die Tipps. Zur eingefrorenen Wasseranlage hätte ich Fragen. Da ich das auch bereits für mich befürchtet habe. Wie kalt war es, als dir die Anlage einfror? Den Aufbau deines Fahrzeuges kenne ich nicht. Ich gehe davon aus, dass Frisch- und Grauwassertank geschützt im Fahrzeug verbaut sind, sozusagen im doppelten Boden wie im CJ, nicht darunter und ungeschützt. Was hast du unternommen, als dir das Frischwasser einfror? Die Astrofotografin Katja Seidel war im Winter in ihren Nugget unterwegs, haupsächlich an der norwegischen Küste (siehe auch nacht-lichter.de/nordnorwegen ). Dort sind die Temperaturen offensichtlich moderater als im Inland (Schweden und Finnland). Sie schien ohne besondere Vorkehrungen keine Einfrierprobleme gehabt zu haben. Aber so ohne Vorsichtsmaßnahmen traue ich mich nicht so ganz. Aber welche sind . . . . realistisch umsetzbar??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Sep 2020 21:02 #5882 von Eingrosch
Hallo Martin,

Bei dem Columbus ist der Frischwassertank im Innenbereich und der Grauwassertank außen unter dem Fahrzeugboden angebracht. Mit dem optionalen Winterpaket gibt es noch einige Ergänzungen, u.a. Elektrische Beheizung des Grauwassertank. Bei 12V und 20 Watt ist da nicht viel zu erwarten. Den Ablasshahn lasse ich im Winter daher offen und stelle einen Eimer darunter. Die Entsorgung erfolgt als Eisbombe. Die Frischwasserversorgung soll gemäß Westfalia-Bedienungsanleitung bis -10° sicher sein, Beheizung des Fahrzeug vorausgesetzt. Das passte bei mir nicht, ab -5° War dann Schluss mit der Wasserversorgung. In meinem Fahrzeug sind die Wasserleitung wegen mangelnder Isolation im Bereich des hinteren Radlauf eingefroren. Das Auftauen funktionierte gut mit der Kraft der Sonne auf der rechten Fahrzeugseite, bei dunkler Fahrzeugfarbe. Im März hatte ich da schon Glück mit dem Sonnenstand und das Wetter war uns hold. Im Nachgang habe ich die Isolation der Wasserleitungen verbessert und bei der Gelegenheit eine Rohrbegleitheizung eingebaut. Hierzu habe ich das unter #5093 beschrieben. (Sorry, ich habe das mit der Verlinkung noch nicht verstanden)

Soweit möglich würde ich an deiner Stelle den Rohrverlauf/Isolierung kontrollieren, viel mehr Aufwand solltest Du nicht betreiben. Im Notfall vielleicht ein kleinen Reisefön mitnehmen, dann kannst auch gezielt einzelne Stellen auftauen.

Grüße
Daniel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michael
  • Michaels Avatar
  • Offline
  • Halber Westfale
  • Halber Westfale
  • VW T6 Club Joker HD, 150 kW, 4Motion, DSG, MJ 2017
Mehr
24 Sep 2020 15:49 - 24 Sep 2020 20:41 #5893 von Michael
Hallo zusammen,

mein Anhang zeigt beispielhaft die Tagestemperaturen am 30. Januar 2020 in Finnisch Lappland (Quelle: Finnish Meteorological Institute): Örtlich unter -40 Grad.

Technische Probleme: u.U. ist kein Motorstart oder -betrieb mehr möglich.

Wichtig ist mir der Hinweis, dass Westfalia keine falschen Versprechungen macht. Zitat aus der Bedienungsanleitung zum Winterbetrieb: "Ihr Reisemobil ist unter gewissen Voraussetzungen wintertauglich."

Die Qualifikation "wintertauglich" ist ein stehender Begriff und bedeutet, dass ein Testfahrzeug das Prüfverfahren der Stufe II nach DIN 1646-1 bestanden hat.

Ein Testfahrzeug erreicht die Top-Qualifikation "winterfest", wenn es das Prüfverfahren der Stufe III erfolgreich absolviert hat. Hierzu ist ein exakt vorgegebenes Prüfverfahren mit vier Phasen zu durchlaufen, bei dem das Testfahrzeug zu Beginn auf -15 °C heruntergekühlt wird. In der letzten Phase wird geprüft, ob im erwärmten Fahrzeug alle Leitungssysteme und Wasserhähne bei -15 Grad Aussentemperatur frei und funktionsfähig sind.

Das bedeutet, dass auch sog. "winterfeste" Wohnmobile im skandinavischen Winter hinsichtlich der Wasserversorgung an ihre Grenzen stoßen können und der Unterschied zu unserem Club Joker ("wintertauglich bis ca. -10 Grad") gar nicht so groß ist.

Und Volkswagen schreibt in der Betriebsanleitung: "Wenn der Kraftstoff bei Temperaturen unter -24° C dennoch so dickflüssig geworden sein sollte, dass der Motor nicht mehr anspringt, Fahrzeug einige Zeit zum Erwärmen in eine beheizte Garage oder Werkstatt stellen." Der lokal angebotene Polardiesel verschiebt diesen Punkt auf ca. -30/-40 Grad ...

Beste Grüße
Michael
Anhänge:
Letzte Änderung: 24 Sep 2020 20:41 von Michael. Begründung: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: MartinIII

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michael
  • Michaels Avatar
  • Offline
  • Halber Westfale
  • Halber Westfale
  • VW T6 Club Joker HD, 150 kW, 4Motion, DSG, MJ 2017
Mehr
25 Sep 2020 14:32 #5897 von Michael
Hallo Martin,

kurzes Update zu meiner Antwort hinsichtlich der Einreise nach Finnland in Zeiten der Corona-Pandemie:

Die seit dem 19. September gelockerten Einreisebestimmungen werden ab 28. September 2020 kurzfristig wieder verschärft.

valtioneuvosto.fi/en/-/1410869/restricti...ened-due-to-covid-19

Auszug:

"Restrictions on entry will be reintroduced for traffic between Finland and Estonia, Germany, Iceland, Norway, Slovakia and Sweden."

"When entry into the country is restricted, recreational travel to Finland from the countries in question is no longer allowed."

Nur in begründeten Ausnahmefällen oder bei Vorliegen eines triftigen Grundes (z.B. Grundbesitz) ist die Einreise unter Beachtung der neuen Quarantäne-Bestimmungen möglich. Am kommenden Montag werden die entsprechenden Details von der finnischen Border Guard auf folgender Seite veröffentlicht:

www.raja.fi/current_issues/guidelines_for_border_traffic

In Finnland wird aktuell folgende Faustregel angewandt: "Risikogebiet = Countries and Regions with more than 25 cases per 100,000 inhabitants in the previous 14 (!) days"

Viele Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • norge
  • norges Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • hilsen fra norge
Mehr
26 Sep 2020 21:05 #5906 von norge
Hej Martin,

schau doch mal in den Blog von Katja rein :

nacht-lichter.de/senja-winter

nacht-lichter.de/lofoten-winter

Grüsse norge

Anfangs Radl + Zelt, Honda CX500 & XBR500 + Zelt, 2x R4 34 PS + Zelt, 13 Jahre Renault Trafic I HD 2,5L 75PS Eigenausbau, 6 Jahre Trafic II FD 1,9L 100PS Minimalausbau, seit 2012 Ford Nugget HD marsrot 2,2L 140PS, Ø 9,4L/100km, 100W Solar, BlueSolar, Gel 140Ah, 2 Erw. +2 Buben +2 Hundemädel B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MartinIII
  • MartinIIIs Avatar Autor
  • Offline
  • Halber Westfale
  • Halber Westfale
  • Skandinavien und UK rufen mich ständig.
Mehr
27 Sep 2020 16:49 #5918 von MartinIII
Hallo Daniel, ich danke dir.

Deine Schilderung hat "den Ermel" und mich auf eine Idee gebracht. Auf Grund eines Unfallschadens muss die Inneneinrichtung auf der Fahrerseite in meinem CJHD teilweise entfernt werden, auch der Holzboden über den Wassertanks. Die Heizungsleitungen könnten nunmehr einen Umweg an den Tanks entlang nehmen und nicht wie bisher auf dem direkten Weg von der Standheizung zu den Austrittsöffnungen führen. Sobald alles ausgebaut ist, werde ich erfahren, ob sich dies auch umsetzen läßt. Mal abwarten.

Viele Grüße von
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.557 Sekunden