file Frage Digitales Thermostat für Vitrifrigo oder alle anderen Kühlschränke mit Danfoss (SECOP) Kompressor

Mehr
20 Sep 2021 14:14 - 20 Sep 2021 20:26 #8479 von ychsel
Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden diess Projekt als neuen Thread zu eröffnen, da es eine komplett anderen Ansatz als die sonstigen Probleme mit den defekten oder unwirksamen Westfalia Kühlschrank-Steuerung geht.

Mein Kühlschrank hat auch, seit ich den Wagen gebraucht gekauft habe, nur dauergekühlt, so dass ich ihn nachts immer ausgeschaltet habe, damit nicht alles durchgefriert. Ich habe mir den Kühlschrank und vor allem die Komponenten jetzt mal genauer angeschaut und finde, dass es Zeit wird die Kühlschrankproblematik mal etwas zu entmystifizieren :-) Einige im Forum sind ja sogar der Meinung, dass der Vitrifrigo Kühlschrank Billigschrott ist. Das liegt aber nur daran, wie Westfalia den Kühlschrank integriert hat. Wenn man die Komponenten dann mal genau anschaut, sieht man, dass Vitrifrigo eigentlich nur das Gehäuse liefert und die Komponenten kombiniert. Das Herzstück, der Kompressor und dessen Steuereinheit, kommen von Danfoss (heißen jetzt SECOP) und das ist eine Profimarke mit vielen Komponenten auf Industriestandard. Ich habe mal die Dokumentation zum Kompressor BD35F und der Steuereinheit 101N0212, die in meinem C62 I verbaut sind, hier am Thread als Anhang hinzugefügt. Die Steuereinheit hat sogar eine Diagnoseschnittstelle zum Anschluss einer LED oder eines PCs.

Westfalia hat auf die Pole CPT eine eigene kleine black box gesteckt, die über eine rosa Ader, vom der ZE angesprochen wird. Es sieht so aus, als würde der Sensor im Kühlschrank an die ZE die Temperatur durchgeben und die ZE dann je nach Einstellungsstufe eine Brücke zwischen C und T (wie ein Thermostat) schließen. Ob dabei zusätzlich noch ein Widerstand eingestellt wird, um ggf. in Abhängigkeit der Außentemperatur, die Drehzahl des Kompressors zu erhöhen, weiß ich nicht.
Wenn man diese Blackbox abzieht und C und T überbrückt, springt der Konpressor an und läuft mit der niedrigsten Drehzahl 2000U/Min.

Was mich am Kühschrank aber von Anfang angestört hat, ist dass man keine exakte Temperatur einstellen kann. Ich bin das von meinem T4 Kühschrank so gewöhnt und all die workarounds hier mit Sensor verlegen, einmal im Jahr austauschen, nachts ausschalten, Lüfter einbauen usw. sind irgendwie suboptimal aus meiner Sicht. Daher habe ich mir den Controller und die Dokumentation genau angeschaut und dann herausgefunden, dass Vitrifigo selbst sogar einen digitalen Temperaturregler anbietet. Die Anfrage bei Vitrifrigo wurde nicht beantwortet und im Netz war nichts zu finden. Bei Youtube habe ich dann diesen Schweizer gefunden, der die Antwort gibt.

So sieht meine Lösung aus:
Ich habe mir jetzt diesen Temperaturregler bestellt. Damit wird temperaturabhängig C und T an der Kompressorsteuerung überbrückt, so dass der Kompressor nur bei Überschreitung der eingestellten Solltemperatur anspringt. Der Regler ist bedingt programmierbar, so dass man auch einen Toleranzbereich (Hysterese) sowie eine Verzögerungszeit einstellen kann, damit der Kompressor nicht zu oft an und ausgeht. Dazu brauchte ich noch ein 6 adriges Steuerkabel vom Kompressor zum Einbauort des Reglers.
Den mitgeliferten Temperaturfühler (NTC 10kOhm) habe ich einfach an das Kabel des vorhandenen Fühlers angeklemmt. So brauchte ich den Kühlschrank nicht ausbauen.
 
Innen habe ich erst mal viel Kabel übrige gelassen, so habe ich die Möglichkeit den Fühler individuell zu positionieren. Aufgrund des simplen Aufbaus des Kühlschrankes wird es nie ein perfektes Gleichgewicht zwischen Gefriereinheit und Kühlraum geben. Jetzt kann ich mich einfach entscheiden, ob ich den Fühler in das Gefrierfach lege und die gewünschte Soll Temperatur dort wähle oder den Fühler an meine Bierflaschen binde :-)
 

So sah das Steuergerät vorher aus. Die Westfalia CPT Blackbox habe ich hier schon abgezogen
 

Anschließend habe ich die Leitung zur Kühlschrankbeleuchtung mit der Zuleitung zum Digitalthermostat (in meinem 6adrigen Kabel) zusammengecrimpt und wieder auf die Doppelkontakte + und - gesteckt (drüber bekommt das Thermostat die Versorgungsspannung).
Die Sensorleitung aus dem Kühlschrank kommend (weißes Kabel) habe ich ebenfalls auf 2 Adern des 6 adrigen Kabels gelegt (diese gehen dann auf die Sensoreingänge des DigiThermostats).
Und die Klemmen C und T auf die verbliebenden 2  Adern (diese gehen dann auf die Schaltkontakte des DigiThermostats)
 
Alte Sensorleitung und rosa ader werden nicht mehr benötigt.
 
Mein 6 adriges Kabel habe ich dann unter der Spüle durch die Wand (eine Bohrung) zum unteren Kleiderschrank geführt.
 
 
Dort habe ich die Adern an das DigitThermostat angeschlossen.
 
Das Kabel in einen geklebten Kabelkanal gelegt und das Digithermo an einen Holzklotz geklebt und mit doppelseitigem Klebeband an die Decke des Schrankes. Ich habe auch Winkle zum Festschrauben angefertigt,es sah aber so schon recht stabil aus.
 
Ich habe den Kleiderschrank zum Apotherkerschrank umgebaut, daher bei mir die Schublade.
Die Temperatur lässt sich jetzt von außen ablesen und auch einstellen, sogar ohne den Schrank zu öffnen.
 

Am Wochenende habe ich den Kühlschrank dann mal auf 8° eingestellt, 2 Bier und 2 Milch reingestellt und alles war wunderbar kühl, wie erwartet. SO habe ich mir das vorgestellt. Das Tiefkühlfach war nicht gefroren. Aus meinem Akku fehlten 15 Ah nach 2,5 Tagen. Die Hysterese habe ich auf 3 Grad eingestellt, so dass der Kompressor erst wieder anspringt, wenn die eingestellte Temepratur um 3 Grad überschritten wird. Mit den Einstellungen und der Platzierung des Sensors werde ich jetzt noch ein wenig spielen.
Der Kühlschrank wird also jetzt am Digitalthermostat und nicht mehr an der ZE angeschaltet.

Nachteile?
- Mir ist aufgefallen, dass das Thermostat sich initial erst mal anschaltet, wenn es Spannung bekommt. Wenn man den Wagen also über den zentralen 12V Schalter von der Batterie trennt und irgendwann wieder einschaltet, läuft dann der Kühlschrank an sofort an.
- Im Display der ZE wird jetzt immer ein Warndreieck wegen Kühlschrankfehler angezeigt wird. Ich habe den alten Sensor an das alte Kabel Richtung ZE wieder angeschlossen. Das hat aber nichts geändert.
Als die Black box noch draufsteckte kam der Fehler nicht. Vielleicht hat ja jemand Lust auszuprobieren, wordurch man der ZE vorgauckelt, dass der Kühlschrank noch da ist.
- Leistungsaufnahme des Thermostat <3W (wenn es eingeschaltet ist) - Ich hab es nicht nachgemessen

Kosten: 12 Euro das Thermostat, 20 Euro das 6 adrige Kabel , Kabelschuhe und Crimpzange sollte man auch noch haben
Arbeitsaufwand (ohne Planung und Recherche) 2 h

Viele Grüße an alle Bastler,
Axel

 

Axel, Columbus 540D AD, 150PS Bj 2018, Markise, 100W Solar, 176AH LiFePo, 16" Alufelgen, Nokian AT, SMV Luftfederung hinten, verstärkte Federn vorn, BioToi Trockentrenntoilette, ATOTO S8 mit Rückfahrkamera
Anhänge:
Letzte Änderung: 20 Sep 2021 20:26 von ychsel.
Folgende Benutzer bedankten sich: norge, Klaus, Jue_CJHD, willi-heinrich, Lokito, tommy.de, Eingrosch, RudiRadlos, sop

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SAmundsen
  • SAmundsens Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Amundsen 600 E
Mehr
20 Sep 2021 16:18 #8484 von SAmundsen
...das hört sich echt gut an und die Kosten sind echt nicht groß. Zur Zeit bin ich mit meiner Lösung recht zufrieden. Aber jetzt weiß ich was ich tun muss, wenn ich es ganz genau temperiert haben will.
So hatte ich's gemacht: urla.ubenke.de/vitrifrigoc62i/

Gruß Uli
Folgende Benutzer bedankten sich: sop, Schluppo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ulist
  • ulists Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Columbus 641, Bj. 2020
Mehr
20 Sep 2021 16:57 - 21 Sep 2021 07:25 #8485 von ulist
Klasse. Wo hast du das Thermostat bestellt? Link?
Gefunden. Link war da habe ihn nur nicht bemerkt
Letzte Änderung: 21 Sep 2021 07:25 von ulist. Grund: Erledigt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ulist
  • ulists Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Columbus 641, Bj. 2020
Mehr
20 Sep 2021 17:00 #8486 von ulist
Hab noch eine Frage vergessen.   womit schaltest du den Kühlschrank nun aus? Am Thermostat? Oder an der Zentraleinheit?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2021 18:03 #8487 von hunger
Super, suche sowas für die Box im 600D auch....
In der Spec des Thermostats steht ein Ruheverbrauch von 3W.
Das sind 250mA

Ist das wirklich so hoch? Das erscheint mir sehr viel. Dann ist die Batterie nach 14 Tagen nur damit leer....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2021 20:32 - 20 Sep 2021 20:32 #8491 von ychsel
Hallo freut mich, dass so viele Interesse an der Lösung zeigen und gleich sehr sinnvolle Fragen kamen. So muss ein Forum sein. Wir können das Projekt zusammen perfektionieren. Ich habe die Antworten so weit möglich, im ersten Beitrag ergänzt.
- link zum Thermostat und Kabel ergänzt
- Leistungsaufnahme fällt nur an, wenn das Thermostat eingeschaltet ist. Wenn der Wagen nicht begraucht wird, schalte ich den Kühlschrank ja auch aus. Da steht <3 W. Hab es nicht gemessen. Vielleicht gibt es effizientere Geräte. Es gibt wirklich viel Auswahl im Netzt. Von 10 Euro bis 70. Conrad und Völkner Elektronik haben auch viel im Angebot und auch Danfoss selbst bietet Profigeräte an.
- Kühlschrank wird jetzt am Thermostat eingeschaltet und nicht mehr an der ZE
- hab noch die bisher bekannten Nachteile im ersten Beitrag ergänzt

Axel, Columbus 540D AD, 150PS Bj 2018, Markise, 100W Solar, 176AH LiFePo, 16" Alufelgen, Nokian AT, SMV Luftfederung hinten, verstärkte Federn vorn, BioToi Trockentrenntoilette, ATOTO S8 mit Rückfahrkamera
Letzte Änderung: 20 Sep 2021 20:32 von ychsel.
Folgende Benutzer bedankten sich: ulist

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Jun 2022 13:20 #9875 von ychsel
Kleines Update nach einer Woche Italien bei 30°C. Wir wollten Eiswürfel für den Aperol spritz und so habe ich Eiswürfelbeutel ins Gefrierfach gelegt und die Temperatur Grad für Grad runtergeregelt, bis das Eis gefroren war. Jetzt weiß ich, dass ich bei der Position meines Sensors das Thermostat auf 6°C stellen muss, damit die Eiswürfel gefrieren. 

Axel, Columbus 540D AD, 150PS Bj 2018, Markise, 100W Solar, 176AH LiFePo, 16" Alufelgen, Nokian AT, SMV Luftfederung hinten, verstärkte Federn vorn, BioToi Trockentrenntoilette, ATOTO S8 mit Rückfahrkamera
Folgende Benutzer bedankten sich: willi-heinrich, sop

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.295 Sekunden