file Frage Umbau der Trennwand/Stufe sowie klappbare Betten

  • willi-heinrich
  • willi-heinrichs Avatar Autor
  • Offline
  • Ostwestfale
  • Ostwestfale
Mehr
15 Aug 2019 16:48 - 15 Aug 2019 16:58 #3761 von willi-heinrich
Umbau der Trennwand/Stufe sowie klappbare Betten wurde erstellt von willi-heinrich
Neubau der Trennwand mit Klappstufe

Die Trennwand mit der eingebauten Klapp-Stufe nahm im Kofferraum zuviel Platz weg und zerklüftete diesen unnötig. Gleichzeitig bringt der Platz im Innenraum herzlich wenig Vorteile. Leider hat Westfalia das Teil genau eine Brettstärke zu breit gemacht, so dass man es nicht im Gang verschieben kann.
Habe mir daher aus Multiplex- Siebdruckplatten eine 2cm schmälere Version gebaut, die nun den zerklüfteten Kofferraum glättet und im Gang beliebig verschiebbar ist.

Ursprünglich war der Plan, die originale Trennwand zu verkleinern, aber es ist nicht ersichtlich, wie man die Bretter auseinander bekommt. Das ganze sieht ziemlich massiv verleimt aus, so dass vermutlich was kaputtgegangen wäre. Daher steht das Original jetzt auf dem Dachboden.




Abnehmbare Abdeckung zwischen den Betten, um das Loch zum Kofferraum zu verdecken, gleichzeitig eine Ablage zwischen den Betten. Damit kann man auch leicht von oben in den Kofferraum greifen, um an Teile zu kommen die (von hinten gesehen) ganz hinten liegen.



Und die Ansicht von hinten. Jetzt links bündig und rechts ca. 10cm weiter vorne als die Rückwand des Wassertanks. Platzgewinn im Kofferraum ca. 35cm.


Seitlich klappbare Betten
Um ohne grosses Gewürge an den Gasbehälter zu kommen (das nach hinten Schieben der ganzen Konstruktion ist doch immer ein ziemlicher Kraftakt und es verhakt sich immer was im Kofferraum), wurde das Bett klappbar gemacht.

Dazu muss die Bettplatte komplett abgeschraubt werden. Die Stehbolzen an der seitlichen Träger- Schiene sind eingepresst und müssen mit einem Schraubstock herausgedrückt werden. Das vordere Scharnier ist an dem vorhandenen Gleitstein angeschraubt, für das hintere Scharnier wurden 2 Gewinde in die Schiene geschnitten.




Die tragende Querstange zwischen den Betten muss mit einem Winkel an die seitliche Schiene angeschraubt werden

An der Bett-Innenseite ist ein Stehbolzen erforderlich, der durch die Querstange und die Bettplatte geht. Hier wird die Platte von oben mit einer Rändelmutter festgehalten. Damit muss nur die Rändelmutter entfernt werden, um die Klappe zu öffnen, das geht ratz fatz. Seitdem ist das Gashahn-Zudrehen vor der Abfahrt eine leichte Übung.


Und weils so schön einfach war, habe ich das Ganze an der rechten Seite wiederholt, da ich doch öfter mal an den Wassertank muss, um ihn nach Entleerung zu lüften. Und da jetzt die komplette Länge offen ist, kommt man auch von oben an den Ablasshahn fürs Frischwasser, ohne den Kofferraum auszuräumen.


Die ursprüngliche Klapp- und Verschiebefunktion des Betts bleibt damit vollumfänglich erhalten, die Klappmöglichkeit ist ergänzed. Und wenn man von den rausgedrückten Bolzen absieht, die man leicht durch M6 Schrauben ersetzen kann, ist das ganze auch völlig rückbaubar.

Wenn man weiss, wie´s geht, und das notwendige Werkzeug bzw. Material vorhanden ist, dauert das Ganze etwa 1h pro Seite.

Gruss Mike
Unser WC: Westfalia Columbus 640E grau 2017 mit Winterpaket und Markise
Anhänge:
Letzte Änderung: 15 Aug 2019 16:58 von willi-heinrich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tiemo, Musikus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • willi-heinrich
  • willi-heinrichs Avatar Autor
  • Offline
  • Ostwestfale
  • Ostwestfale
Mehr
04 Feb 2020 21:05 #4781 von willi-heinrich
willi-heinrich antwortete auf Umbau der Trennwand/Stufe sowie klappbare Betten
Und die verbesserte Version:

Bett fahrerseitig mit Gasdruckdämpfer

und Druckknopf-Schnellverschluss (Motorhaubenverriegelung aus dem Rallyesport)

Jetzt ist es ein Leichtes, das Bett hochzuklappen und den Gaskasten aufzumachen. Eine Revisionsklappe für den Gaskasten ist bestellt, aber noch nicht da - um die dämlichen Verschlüsse zu umgehen. Ich werde berichten, wenn sie eingebaut ist.

Und die Mittelkonsole zwischen den Betten (unser Schuhschrank) ist in der Länge gewachsen. Der Raum zwischen den Betten bringt keinen Mehrwert und hat eh keine Fussbodenheizung, so dass man genauso gut auch 15cm höher stehen kann, wenn man an die Schränke über den Betten will.
Jetzt passt die Klappe aufgeklappt genau unter das Bett, zugeklappt geht sie bis an die Schublade des Küchenunterschanks.


Nun hat man richtig Stauraum !

Gruss Mike
Unser WC: Westfalia Columbus 640E grau 2017 mit Winterpaket und Markise
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Musikus, Miguel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Feb 2020 09:06 #4784 von Musikus
Danke Mike,

werde versuchen da bisserl was nachzubauen.
Bei unserem Amundsen kommt man vom Innenraum auch nicht bequem an die Utensilien im Keller.
Gasdruckdämpfer sind eigentlich eine Notwendigkeit. Platte mit einer Hand hochhalten, mit der anderen dann was entnehmen ist doch recht beschwerlich.

Freundliche Grüße Hermann
Amundsen 600 E , vorher u.a.: Nugget HD,
VW T5 Multivan (derzeit Winterauto), T3 Bus, T2 Transporter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Feb 2020 21:06 #4801 von Miguel

Musikus schrieb: Danke Mike,

werde versuchen da bisserl was nachzubauen.
Bei unserem Amundsen kommt man vom Innenraum auch nicht bequem an die Utensilien im Keller.
Gasdruckdämpfer sind eigentlich eine Notwendigkeit. Platte mit einer Hand hochhalten, mit der anderen dann was entnehmen ist doch recht beschwerlich.


Hallo Musikus oder andere Amunden 600E Freunde,

Die Lösung von Mike finde ich sehr gelungen.
Hat jemand schon mal darüber nachgedacht, beim A600E das Bett hinten so abzuändern, dass man es wie beim Columbus bei geöffneter Hecktür hochklappen kann? Ich denke darüber nach, ob es sich mit vertretbarem Aufwand machen lässt, ein Scharnier einzubauen. Ich habe mal in Chinashops gesucht und bin auf diverse zum Einbau in eine Klappcouch gestoßen mit einem Federmechanismus, der das Öffnen erleichtert. Ich stelle mir vor dass es damit deutlich einfacher wird von hinten zu beladen. Vielleicht muss man da auch zusätzlich noch einen Gasdruckdämpfer einbauen. Das Verschieben beider Betteile übereinander finde ich ziemlich umständlich.

Der Hacken dabei ist aber vielleicht, dass man das Scharnier so zerlegen können sollte, dass sich die Bettplatte trotzdem noch mit vertretbarem Aufwand demontieren lässt.

Hat da jemand Ideen oder eine Lösung?
Folgende Benutzer bedankten sich: Musikus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • willi-heinrich
  • willi-heinrichs Avatar Autor
  • Offline
  • Ostwestfale
  • Ostwestfale
Mehr
22 Feb 2020 15:37 #4827 von willi-heinrich
willi-heinrich antwortete auf Umbau der Trennwand/Stufe sowie klappbare Betten
Nächste Verbesserung: Der Deckel der Trittstufe hat jetzt auch einen Gasdruckdämpfer, dann bleibt er oben


Und um die dämlichen Verschlüsse des Gaskastens zu vermeiden, wurde eine Bootsluke eingebaut. Innendurchmesser 15cm, so passt auch die kleine Gaskartusche für den Grill gut durch. DieLuke hat einen Drehriegel und ein Scharnier, so dass man mit einem Handgriff den Deckel aufhat. Ist das jetzt einfach, ans Gas zu kommen :-)


Gruss Mike
Unser WC: Westfalia Columbus 640E grau 2017 mit Winterpaket und Markise
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: t5Micha, Lokito

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.144 Sekunden