file Frage Columbus Chargers

Mehr
18 Okt 2020 11:23 #6075 von Sascha75
Columbus Ladegeräte wurde erstellt von Sascha75
Columbus 641E
Bezüglich des verbauten Ladegeräts habe ich mal ne Frage .

Habe Probleme wenn ich bei kaltem Wetter die Heizung und andere Verbraucher nutze . Trotz Landstrom werden meine BB leer gezogen.
Kann meinen Verbrauch über den Batteriecomputer sehen.
Heizung , Licht usw. werden über die BB versorg. Das Original Ladegerät ( siehe Bilder ) ist für meine begriffe zu schwach. Habe von Werk aus 2 AGM verbaut .

Zum Verständnis eine 100ah AGM sollte mit 10-15% der Nennleistung geladen werden, also 10-15A. Habe 2AGM also 20-30A. Zusätzlich werden noch 3A für den Ladeadapter von Westfalia gebraucht . In Summe sollten es min 23A oder idealerweise 33A sein, ohne weitere Verbraucher .

Bei mir sind 200W Solar mit MPPT Regler verbaut , in der kalten und dunklen Jahreszeit nicht wirklich brauchbar was reinkommt.

Ladebooster mit 50A ist auch drin , kann aber nicht ständig den Motor laufen lassen, gibt nur Ärger mit den Nachbarn 😉

1. Wie habt ihr das Problem behoben? 2. Was habt ihr für ein Ladegerät verbaut oder zusätzlich verbaut .

Möchte mir eventuell ein Büsttner MT1230 oder MT1240 einbauen. Wobei das MT1240 nicht mehr hinter die Sitzverkleidung passt . 😞

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 13:17 #6078 von hunger
hunger antwortete auf Columbus Ladegeräte
Hi Sascha,

jetzt hätte ich rein energieseitig mal ein paar Fragen aus Deiner Anfrage extrahieren wollen....
Hast Du ein theoretisches oder tatsächlich ein praktisches Problem?

Der Reihe nach:
Ich hab auch zwei 100Ah Batterien unter dem Beifahrersitz verbaut. Gut, die sind bis max. 50% belastbar, da bleibasiert. Sonst dauerhaft kaputt Also ist die Energiemenge berechenbar, die gespeichert werden kann. Ich hab 100Watt Solar auf dem Dach. Das reicht im Sommer für genau den Kühlschrank und vielleicht ein paar Lämpchen oder mehrere Handy-Ladegeräte. Im Winter ist es vollkommen egal ob 100 oder 400 Watt verbaut: es kommt einfach nix von draußen.(Oder ja: die Fläche muss so groß sein....)

Und nun zur Verbrauchsseite: Im WInter brauche ich die Dieselheizung. die zieht Strom. Und zwar richtig.... Ich brauche etwas mehr (LED) Licht und dafür kaum mehr Kühlschrank.

Ich kann autark im tiefsten Winter bei minus 15 Grad max. 48h stehen. (sorry, vorher ist meine Toilette eh voll mit der ganzen Familie mit zwei Kindern) Ich habe übrigens noch keinen Booster....

Der Landstrom bringt im Ladegerät 15 Ampere. Das sind sind bei 12Volt ca. 180 Watt. In 24h sind das mehr als 4kWh innerhalb eines Tages. Damit heize ich quasi gerade mein ganzes Haus ....Mögen wir von einem Wirkungsgrad von max. 50% ausgehen beim Laden der Batterien, bleibt zumindest die sekundäre Heizleistung beim Wärmeverlust im Winter, die wiederum die Batterien dann nicht mehr belasten dürfte.....

Egal: zusammengefasst: Ich würde auf ein defektes Ladegerät tippen oder die Erwartungshaltung ist nicht der Realität entsprechend.....

Und es ist schön, immer wieder neue Leute hier kennenzulernen....

Viele Grüße
Hunger







Wieviel Strom benötigst Du täglich, wöchentlich, wie auch immer.
Bei mir sind es etwas Kühlschrank im Sommer, im Winter weniger
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 14:16 #6079 von Sascha75
Sascha75 antwortete auf Columbus Ladegeräte
Danke für deine Antwort 👍

Das Ladegeräte läut , ist alles i.O.
Ich bin Elektriker und habe alles durchgemessen. ( Stromzange am Ausgang , Multi Hürde Spannung ) Bin aber nicht unfehlbar 😂 lerne immer wieder etwas neues.

Das Problem ist dass das Ladegerät für nur 1 / 95Ah AGM ausgelegt ist (Ladestrom 15A ), bei 2AGM teilt sich der Strom auf , je 7,5A pro AGM. Für die Batterien ist das nicht gut , sollte 10-15% der Nennleistung sein. Die Batterie sulfatiert und die Lebensdauer nimmt ab. Das verbaute Ladegerät besitzt auch keine richtige Kennlinie zur Ladung.

Vom Stromverbrauch ist die Heizung beim Start mit ca 15A dabei , ( habe Winterpacket mit Fußbodenheizungen) Beleuchtung , Handy , Kühlschrank und eventuell TV . Alles zusammen kann das Ladegerät auf Dauer nicht abfangen . Da „Alle Geräte“ von der BB versorgt werden ist irgendwann Ende . Die Leistung des Ladegerätes wird allein schon von den verbrauchen verschluckt. Ergo alles was Mehrverbrauch ist wird aus der BB gezogen, eine Ladung findet nicht oder nur kurz statt. Zum Beispiel wenn die Heizung läuft oder aus ist .

Wenn ich auf einen Stellplatz fahre und übernachte, sollte die BB voll bei Abfahrt sein. Stehen oft auch frei, aber alle paar Tage dann wieder an Landstrom zum „Nachtanken“ 😉

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 16:08 #6080 von markman
markman antwortete auf Columbus Chargers
Westfalia Columbus 641E from 2018
Your comments intrigue me (I am an engineer but not an electrician) so I will look at the chargers later. My comments based on experience last week in north west England:
* 150W solar (with MPPT)
* 2 AGM (the original installed)

3 nights off-grid, with ~1hr driving in between and all was OK (batteries >60%)
Nights 4 and 5 in a camping (needed to empty the toilet after 3 days), first night without electricity and battery was ~12V in morning (and fridge switched off). Sitting all day in the sun didn't do enough, so had to move to electric hook up in order to get fridge and heating to work at all.

Next morning the batteries were showing 100% full (according to both Westfalia control screen and MPPT app on phone - part of solar installation).

So were we just lucky (or not looking in to the battery level in enough detail) or is there a difference between your chargers and ours?

regards

Mark
(PS I hope the auto-translate using your web browser works well enough, it does for me, from German. My Dutch is good so there is some read-across to German, but certainly not for writing)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ychsel, Sascha75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 17:56 - 18 Okt 2020 17:57 #6082 von Sascha75
Sascha75 antwortete auf Columbus Chargers
Danke erstmal .

Nachts habe ich nur Kühlschrank (Stufe 2-3) an , wenn die Wetterbedingten es verlangen noch die Heizung. Eventuell Handy was geladen wird.

Start die Diesel Heizung ca 15A etwa 3-4 Minuten. Nach dem Start etwa 2-4 A je nach Lüfter Einstellung.

Habe gerade mal getestet :
Heizung an , Licht , TV , Kühlschrank (2stufe)und Handy geladen 🤔 Bin dann schon bei einem Verbrauch von 10-15A . Beim Zünden der Heizung steigt der Verbrauch nochmal für 3-4min an.

Das bedeutet das Ladegerät ist schon mit 15A ausgelastet und wird die BB nur noch minimal oder garnicht laden. Bedeutet wenn die BB vorher nicht voll geladen waren ,werden sie vom Ladezustand so bleiben oder weiter entladen ,je nach Verbrauch .

Natürlich sind nachts nicht so viele Verbraucher an und ziehen Strom. Die BB kann geladen werden, aber leider nicht mit einem korrekten Ladestrom.
Heizung und Kühlschrank ziehen zusammen etwa 4-7A Nachts. Also bleiben etwa 8-11 A zum Laden beider BB . Sollte aber für beide BB min 20A betragen.
Letzte Änderung: 18 Okt 2020 17:57 von Sascha75.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 18:14 #6083 von hunger
hunger antwortete auf Columbus Ladegeräte
Hi Sascha,
den Akkus ist es wurscht, ob mit 1/20 oder 1/10 oder mehr eingespeist wird. Bei Blei eher eigentlich eher je weniger desto besser......
Grundsätzlich ist aber die Gesamt Energiemenge das eigentliche Thema. Wenn die nicht reicht, gibt es verschiedene Ansätze, das zu optimieren:

a) Eintrag erhöhen: Solar etc. oder eben Landstrom Ladegerät, wenn man nicht nuckeln will
b) Verbrauch verringern
c) Zwischen-Speichereffizienz optimieren. Das geht z.B. mit LiIo

So wie Du aber schreibst, gibt es da eher ein technisches Problem mit a) oder b)

Sorry, Ich musste noch nie die Maschine laufen lassen, um Strom zu erzeugen. Und wir gehen regelmäßig zum Skifahren im tiefsten Winter (o.k., dieses Jahr vielleicht nicht.....) Und da stehen wir frei! Mein Problem ist die Toilette.... Man glaubt gar nicht, wie viel "Abwasser" vier Leute täglich erzeugen können....

Liebe Grüße
Hunger
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 18:29 #6085 von hunger
hunger antwortete auf Columbus Chargers
Hi Sascha,

was hast Du für einen Fernseher?
Kühlschrank braucht ca. 40-50 Watt, aber nur, wenn er läuft. Also im Winter hier ca. 10-20%
Heizung braucht nur, wenn sie startet, dann schon richtig ein paar Ampere....
Lüfter brauchen auch nur max. 40 Watt.
Licht mit LED auch nur 20 Watt, wenn fast alles an ist.

Ich verstehe das Problem nicht. O.K., ich habe keinen Fernseher....

Gesamt Energie Ertragstechnisch kann das nicht i.O. sein.
Im Winter gibts einfach kein Solar. Akzeptiert.
Aber 15A = 180Wh Landstrom: Wo soll das hingehen? Selbst mit extrem großzügig 50% Ladeverlust bei Bleiakkus....
So lange könnt Ihr doch nicht fernsehen.....

Mir erschließt sich das rein energetisch nicht. Dafür bin ich vielleicht zu sehr Theoretiker, Elektroniker, Physiker, Mathematiker, egal was....


Mit der Stromzange kommen tatsächlich 15A an der Batterie an? Ich glaube es nicht. Wo geht die Energie hin? Ihr schaut ja auch nicht 24h Fernsehen.....(Oder????)

ich kann nur hoffen, dass Du den verborgenen Stromverbraucher herausbekommst.....

Liebe Grüße
Hunger
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Okt 2020 18:50 #6086 von hunger
hunger antwortete auf Columbus Chargers
Hi Sascha,

darf ich nochmal ein Frage eine stellen?

Wie lange schaut Ihr abends fernsehen? Es ist tatsächlich nicht mein Thema, weil mir weder privat noch im Columbus einen haben. Aber solch ein Gerät braucht ca. - selbst als kleines LCD - 120-150 Watt....... wenn das täglich z.B. 6h läuft..... Dann klappt der Energiehaushalt mit einem 15A Netzteil und angenommener 50% Energieeffizienz beim Aufladen von Bleiakkus nicht mehr..... (Den Faktor 2,0 hab ich irgendwann mal gelernt im Rahmen eines Projektes bei den OEMs dieser Welt......) Dann passt das aber zu Deinen Erkenntnissen...

Also:
größeres Ladegerät, weniger Fernsehen oder was auch immer....
Ich drücke die Daumen, dass Du eine sinnvolle Lösung findest.....
Ich habe das Problem nicht, ich habe keinen Fernseher......

Viele Grüße
Hunger
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.589 Sekunden