question-circle Frage Ladegerät im Marco Polo Edition verbauen?!?

Mehr
09 Sep 2020 23:53 #5801 von Tofi
Hallo in die Runde,

ich habe einen MP aus dem Modelljahr 2018/2019 gekauft, Basis V-Klasse. Ich würde gerne ein Ladegerät im Fahrzeug irgendwo einbauen, da wo es Sinn macht um die Zusatzbatterie stets zügig zu laden, wenn ich den Aussenanschluß in der Garage mit 220V versorge. Mein Marco Polo wird manchmal 1-2 Wochen gar nicht gefahren, die Batterien sollten aber auch zwischendurch stets schnell vollgeladen werden, Ladegerät Vorschlag und Einbauort wüsste ich gerne (unterm Beifahrersitz oder unten im Schrank???)

Danke für Eure Anregungen

- Voraussetzungen: Stromanschluss in der Garage ist vorhanden, im Fahrzeug könnte dann das Ladegerät 220 V an der Innensteckdose beziehen

Gruß
Tofi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Tom_B
  • Tom_Bs Avatar
  • Offline
  • Aus Rheda-Wiedenbrück
  • Aus Rheda-Wiedenbrück
  • B-US...Club Joker HD, mit ein paar Dingens;)
Mehr
10 Sep 2020 20:05 #5817 von Tom_B
Hallo Tofi,

gleich vorweg, ich habe kein Detailwissen zum Marco Polo aber bist du sicher das bei dem Aussenstromanschluss nicht deine Zusatzbatterie mitgeladen wird? Bei meinem CJHD als auch beim California davor ist dies der Fall.

Das Thema "zügig" laden ist da schon etwas anspruchsvoller aus zweierlei Gründen. Da wäre erstmal der Output der Ladegeräte der in der Regel bei kompakten Geräten so zwischen 2-8A liegt und weiterhin der verbaute AMG Batterietyp wo die max Ladeleistung ab 75% der Maximalkapazität deutlich abnimmt und den Ladevorgang erheblich verlängert. Solange das Auto in der Garage steht, zudem wie bei dir über längeren Zeitraum, sollte dies unkritisch sein.

Wenn es es trotzdem um das zügige laden und evt. mehr Autakie geht gibt es hier im Club Joker Unterforum einige Beiträge dazu. Suche nach "Ladebooster" bzw. "Umrüstung auf LiFePO4"

Grüße vom Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Sep 2020 23:16 #5818 von Tofi
Hi Tom,

ja das ist die Frage, wird als erstes die Starterbatterie geladen (unter Beifahrersitz) oder die Zusatzbatterie für die Verbraucher (unter Fahrersitz); der MP ist von Modelljahr 2019, hat also Start-Stopp. Da soll das Ladesystem nicht so forciert laufen, also die Lichtmaschine soll keine maximale Ladeleistung bringen. Deshalb war die Überlegung an jede Batterie zwei Ladeampeln, Art CTEK, anzubringen um wechselweise die Batterien schnell aufladen zu können. Ich lese mir das mal im Forum durch, suche nach den Beiträgen. Mein Fahrzeug hat beide Heizungstypen, die Warmluftheizung (Serie) + die Warmwasserzusatzheizung. Ich denke beide werden durch die Zusatzbatterie gespeist. Wenn ich jetzt im Fahrzeug Verbraucher anhabe und der Stromanschluss am Fahrzeug anliegt, ich denke dann reicht die Ladeleistung von 4-8 A nicht um das aufzufangen, dann könnte ein 15-30A Ladegerät, welches innen angeschlossen ist, ja deutlich zügiger laden.

Danke dir Tom, werde jedes mal etwas schlauer, hoffe das System mal komplett zu verstehen :-)

Gruß
Tofi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Tom_B
  • Tom_Bs Avatar
  • Offline
  • Aus Rheda-Wiedenbrück
  • Aus Rheda-Wiedenbrück
  • B-US...Club Joker HD, mit ein paar Dingens;)
Mehr
11 Sep 2020 20:49 #5822 von Tom_B
Halo Tofi,

bei dem werksseitigen Ladegerät im CJHD wird nur die Bordbatterie mit dem maximalen Output geladen, ich habe gerade das Handbuch nicht zu Hand ob das dann 8A / 10A oder 16A sind. Die Starterbatterie wird auch darüber geladen aber hier ist es nur eine Erhaltungsladung von 1A oder 2A max.

Nach meinen Um- und Aufrüstung benötige ich bis dato keinen Landanschluss mehr, wir stehen bei Benutzung aber auch nie länger als drei Tage.

Grüße vom Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.369 Sekunden