file Frage Erfahrungsbericht nach 10 Monaten intensiv Nutzung

Mehr
12 Mär 2021 21:16 #7038 von MarkusM
Tach, bin neu hier im Forum.
Zum Michelangelo, es ist ein 11/2018 EZ. Ich hab ihn letztes Jahr Anfang Mai bei einem Händler mit 2800 Km gekauft, war ein Vorführwagen.
Ich hab noch einiges an Zubehör nachbestellt, die Airmesh Matratze liegt oben auf dem Bett, die Moskitonetze für Heckklappe und Schiebetür (super Investition), die Lüftungsbleche für die Schiebefenster (hätte ich mir sparen können), die Isolierung für das Klappdach (schon intensiv genutzt) und das Zelt für Heckklappe (hätte ich mir auch sparen können).
Markise war beim Kauf dran (hab ich auch wenig genutzt).
Ein Einselsitz ist entfernt und durch 2 Stapelboxen mit Deckel ersetzt worden.

Ich nutze das Auto als Büro und lebe schon fast drin, nutze es also sehr intensiv.
Mit mehr als 3 Personen, davon eine Jugendliche, haben wir den Bus nicht beutzt. Zum überwiegenden Teil nutze ich ihn alleine. Bin ich auch ganz froh drüber, länger wie 2 Wochen zu dritt würde ich bei der Enge nicht aushalten (auch im Somer nicht). Ist oft schon zu zweit schwierig find ich.

Ich war mit dem Auto quer in Deutschland unterwegs, in Österreich, in der Schweiz und auch in Estland.
In Österreich und in der Schweiz hat sich die schwache Motorisierung bemerkbar gemacht, so mancher Berganstieg oder Serpentine stellte sich als Herausforderung raus. Am Ende sind wir den Furka Pass hochgekommen war aber eher im Rally Stil mit permanent hochdrehenden Motor und niedrigen Gängen (zweimal sogar dauerhaft im ersten Gang). Da wäre mehr Hubraum statt 2 Turbos die bessere Wahl.
Mittlerweile hat der Wagen 46.000 Km auf der Uhr. Ach ja bei 4.000 Km ist in Wernigerode an einem Anstieg das Schaltseil gerissen und ich wäre beinahe rückwärts gegen einen Reisebus gerollt. Wurde innerhalb von 24 Stunden von Nissan repariert.
Seitdem läuft er Problemlos.
Vor 6 Wochen hatte ich für eine Woche keine Standheizung, bei -5 nicht lustig. Grund dafür ist, die Standheizung ist überdimensioniert und lief bei mir tagelang "untertourig" mit 17 Grad (sie überheizt den innen Raum um locker 2 Grad), das führte zum verrußen und einem defektem Glühstift. Seit dem weiß ich das man die Heizung immer mal auf 22 oder mehr Grad für wenigstes 30 Minuten laufen lassen soll damit sie sich "freibrennt". Der Verbrauch liegt übrigens bei rund 0,3L / Stunde.

Beide Betten werden regelmäßig genutzt, in der kälteren Jahreszeit und wenn ich alleine bin eher das untere. Wenn meine Tochter dabei ist oder es wärmer ist das obere bzw. oben und unten. Ich habe über beide Matratzen ein Spannbettlaken gezogen. Auf beiden Betten läst es sich gut schlafen. An das umbauen unten gewöhnt man sich schnell und es geht ja auch flott.

Ich koche fast jeden Tag im Bus, keine aufwendigen Menüs. Kaffee Wasser und kleine Gerichte die man mit den zwei Kochstellen kochen kann. Im Sommer hatte ich noch einen Gasgrill für draußen bei (mit extra Gasflasche). Die Kleine blaue Gasflasche hat bei mir 5 Monate gehalten.

Wir drehen nur den Beifahrersitz ab und an um, der Fahrersitz lässt sich bei mir nicht drehen da ich an der Rückenlehne einiges drangehängt hab. Wenn der Tisch inne aufgebaut ist wird es sehr eng. Es kann sich kaum einer bewegen egal auf welcher Seite man sitzt, daher benutze ich ihn nur selten bzw. hab ich noch das Gestell um ihn draußen aufzubauen. Da funktioniert er gut.

Ich habe kein Porta Porty, nimmt mir zu viel Platz weg. Ich habe eine Nottoilette, das ist ein Klapphocker mit Toilettensitz wo man Tüten einklemmt, diese Tüten lassen sich in jedem Mülleimer entsorgen. Ich hab die genau 3x bisher gebraucht. Meistens findet sich eine Toilette.

Ich hab auf das Klappdach mithilfe das Dachgepäckträgers ein 370W Solarmodul (mit Rahmen) montiert. Das wiegt 19KG. Das funktioniert gut so lange kein starker Wind von hinten kommt oder ich nach vorne abschüßig stehe. Für diese Fälle hab ich eine Teleskopstange die das Dach von innen stützt. Mittweile gibt es von der Firma SunMan ein gleich starkes Modul mit nur 7Kg Gewicht, die verzichten auf Glas daher ist das so leicht. Das würde ich heute drauf packen. Von aufklebbaren Modulen halte ich nix, die Leistung bricht schnell ein bei wärme (die ja Sonne meist mit sich bringt) und die sind auch nicht so Leistungsstark. Ich hab dann noch ein Victron Solarregler verbaut und ein Victron Temperatursensor auf der AGM Batterie. Letzterer ist über Bluetooth mit dem Regler verbunden und dieser bringt dadurch noch mehr Leistung.

An dem hinteren Zigarettenanzünder ist ein LTE Router angeschlossen, an den USB Anschlüssen hängen diverse Geräte. Die Kühlbox ist bei mir immer auf 3 eingestellt und wie erwähnt läuft die Heizung seit Monaten sehr oft. Mindest Strombedarf liegt bei 200Wh am Tag. Seit einer Woche ist wieder so viel Sonne das um 300Wh reinkommen.
Die schlechtesten Monate für Sonne waren Dezember und Januar, da musste ich dann etwas öfter mal ne längere Tour fahren um die hintere Batterie aufzuladen. In der gesamten Laufzeit seit Juni 2020 hab ich einen Solarertrag von 54KWh. Ich war auch auf den Campingplätzen nicht an deren Strom angeschlossen.

Der Grund für den Kauf war, dass ich letztes Jahr 6 Monate freigestellt war und viel reisen wollte (das war 2019 alles fertig geplant, hatte auch mein Haus schon verkauft).
Trotz Corona bin ich viel gereist, alleine oder mit meiner Tocher. Ab und an war auch noch eine dritte Person dabei, meist nicht länger wie eine Woche.
Wie gesagt lebe ich seit dem so gut wie im Michelangelo, auch jetzt wo ich seit November wieder arbeiten bin (meist Homeoffice).

Im großen und ganzen taugt der Michelangelo was, ich würde ihn aber nur für 2 Personen empfehlen. Verlängerte Wochenenden lassen sich bestimmt auch zu viert meistern.
Wegen des schwachen Motor würde ich ihn nicht nochmal kaufen. Leider macht die strenge Abgasnorm vielen Herstellern das Leben sehr schwer und größere Motoren sind kaum noch möglich. Siehe auch Mercedes Sprinter wo der 3L V6 eingestellt wird.

Es gibt noch weitere Gründe warum ich den Michelangelo nicht nochmal kaufen würde, diese haben aber weniger mit dem Wagen an sich was zu tun sondern eher mit der Tatsache das ich ihn mehr und anders benutze als am Anfang gedacht. Auf Dauer ist es zu eng und durch das ständige hin und her bauen zu nervig für mich.
Als Alltagsauto mit nur 2-4 Wochen Camping im Jahr und ein paar verlängerten Wochenenden taugt er meiner Meinung nach durchaus.

Ich gehe grad einen anderen Weg und lasse mir einen 5,5t Iveco Daily als Camper aufbauen, leider zieht sich das noch bis nächstes Jahr hin. So lange behalte ich den Michelangelo noch.
 
Folgende Benutzer bedankten sich: Musikus, HeikoNbg, Reasoner, Daniel, Torsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mär 2021 22:13 #7164 von BeKay
Hallo Markus,

vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag. 

Ich habe noch Detailfragen zu deiner Solaranlage:
- wie genau hast du die Panels befestigt? Könntest du hier Bilder zur Verfügung stellen? 
- wie sieht es mit Windgeräuschen aus? Wird es durch die Anlage dann sehr viel lauter bzw. wäre es relativ einfach möglich diese zu demontieren? 

VG Bekay 
​​​

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2021 16:28 #7561 von MarkusM
Ich hab das Panel einfach auf den optionalen Dachgepäckträger montiert. Somit lässt es sich auch wieder entfernen.
Windgeräusche wurden nicht mehr oder lauter
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Nov 2021 16:16 #8861 von MarkusM
So, der Wagen ist letzten Samstag verkauft worden. Ich muss sagen der Michelangelo ist ne gute Lösung für Camping und Alltag. Hab noch 2 Umzüge mit ihm gemacht. Vorher unteres Bett und Sitze rausgenommen.
Ich hab ihn dieses Jahr seit Juli so benutzt wie wahrscheinlich die meisten hier, im Alltag und so oft es ging wegfahren. Vorher hatte ich ihn so intensiv genutzt wie letztes Jahr.

Da ich mir aufgrund der Erfahrungen und meinen Vorhaben jetzt was größeres nach Wunsch bauen lasse, durfte er gehen. 
Das nächste Fahrzeug ist ein Iveco Daily Allrad und wird im April / Mai 2022 fertig sein.

Und damit verabschiede ich mich auch aus diesem Forum. Habt noch viel Spaß und allzeit pannenfreie Fahrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Miguel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.353 Sekunden