question-circle Frage Solar Laderegler

Mehr
24 Okt 2020 18:59 #6121 von Pharmingo
Solar Laderegler wurde erstellt von Pharmingo
Bevor ich verzweifle:
Wo ist im Amundsen 600D 2020 der Solar Laderegler verbaut???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2020 20:06 #6122 von HeikoNbg
HeikoNbg antwortete auf Solar Laderegler
Hi,

Schau mal unterm Beifahrersitz hinter den Batterien. Da ist er zumindest beim 540D.

Gruß Heiko
Folgende Benutzer bedankten sich: Pharmingo, Olli1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2020 13:58 #6130 von Pharmingo
Pharmingo antwortete auf Solar Laderegler
Ja - da ist er tatsächlich !
Ablesen ist da ja so eine Sache...
Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2020 12:02 #6371 von dw20
dw20 antwortete auf Solar Laderegler
Ich würde ihn sofort durch den Victron Blue Smart 75/15 ersetzen.

Das ist ein MPPT-Regler und du kannst den Strom bzw. die Leistung über dein Smartphone überwachen.

Gruß
Wolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2020 16:19 #6374 von Pharmingo
Pharmingo antwortete auf Solar Laderegler
Ich habe das auch schon überlegt. Die Auswahl der Victron Laderegler ist ja recht groß.
Ich möchte ggf. auch noch ein externes Solar Zusatzmodul anschließen...
Macht das Sinn - ist mein erstes Mobil mit Solar und durch den Kompressorkühlschrank größeren Stromhunger. Wie sind da Eure Erfahrungen?
Wird die Starterbatterie eigentlich durch den Laderegler mitgeladen - wenn das Mobil länger abgestellt ist. Beim Alten hatte ich die Starter immer abgeklemmt.
Freu mich auf Solarfeedback!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2020 18:18 #6376 von HeikoNbg
HeikoNbg antwortete auf Solar Laderegler
Moin,

ich würde wenn du an die Anlage gehst, gleich ein kombiniertes Gerät inkl. Ladenbooster verbauen. Ich habe mich für den Votronic VBCS 30/20/250 Triple entschieden. Der pass mit ein wenig Geschick anstelle des werkseitig verbauten Ladegerätes unter den Fahrersitz. Die Elektronik-Steuerbox habe ich dann auf einer Aluplatte mit vier Beinen direkt darüber platziert. Lediglich der Deckel der Box ist der Aktion zum Opfert gefallen, weil der nicht mehr gepasst hat. Zumindest bei mir waren zwischen Aufbaubatterien unterm Beifahrersitz, Elektronik unter Fahrersitz und Starterbatterie unter den Füßen des Fahrers 16mm² Kabel verlegt, so dass diese verwendet werden konnten ohne weitere Kabel verlegen zu müssen (außer 2 oder 3 Steuerleitungen die ich parallel dazu verlegt habe). Erweitert habe ich das ganze noch um einen 100A Chunt zur Überwachung der Batterieladung sowie einer Bluetooth Anbindung um die Daten auch im Mobiltelefon anzeigen zu können. Das originale 230V Ladegerät sowie der originale Solarladeregler sind rausgeflogen.

Das neue Ladegerät vereint einen Ladebooster, einen MPP Solarladeregler sowie ein 20A 230V Ladegerät in einem. Der Solarladeregler kann bis zu 250 Wh Solarmodule verarbeiten, man kann also noch ein weiteres Modul auf das Dach packen (wobei ich überlege mir ein Klappmodul zu besorgen, dass ich am Stellplatz dann wenn ich im Schatten stehe in die Sonne legen kann). Der Ladebooster sorgt dafür dass die Aufbaubatterie trotz Euro 6D temp und Start/Stop während der Fahrt optimal mit bis zu 30 Ah geladen wird. Der Solarladeregler (und natürlich auch bei 230V Landstrom) laden sowohl die Aufbaubatterie als auch die Startbatterie. Letztere mit 4A, was zur Erhaltung der Ladung gut ausreicht. Alle Ladearten erfolgen mit optimierter Ladekennlinie und wenn ich am Platz für den Strom nach Verbrauch bezahlen muss, dann schalte ich tagsüber auf Solar um.

Mein Amundsen steht jetzt (leider) seit zwei Monaten an der Straße ohne Landstrom und alle Batterien sind voll. Trotz ab und an mal Heizung an und einiges an Stromverbrauch als ich das Radio an die Aufbaubatterie angeschlossen habe und einen Fernseher eingebaut und ausprobiert habe (wer arbeitet schon gern im kalten). Die 20 Ah Stunden, die ich da verbraucht habe, waren auch bei dieser Wetterlage ohne viel Sonne nach 5 Tagen wieder nachgeladen.. Ok im Sommer hätte ich die nach 4 bis 5 Stunden wieder drin, aber es geht ja jetzt hauptsächlich darum dass die Batterie voll bleibt und gepflegt wird. Und dafür reicht die Sonneneinstrahlung auch in dieser Jahreszeit aus.

Gruß Heiko
Folgende Benutzer bedankten sich: Miguel, Pharmingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2020 19:33 #6377 von Pharmingo
Pharmingo antwortete auf Solar Laderegler
Hi,
danke erstmal für Deine Antwort!
Also einen Ladebooster habe ich direkt von meinem Händler einbauen lassen.
Was Du da gestrickt hast traue ich mir nicht so ganz zu.
Ich würde gerne einen neuen Solarregler einbauen, an dem ich auch ein externes Faltmodul anschließen kann.
Welchen Regler würdest Du da empfehlen?
Wird denn auch die Starterbatterie über Solar geladen?
Beste Grüße
Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2020 19:36 #6378 von Pharmingo
Pharmingo antwortete auf Solar Laderegler
Sorry hatte nicht alles gelesen...
Starter wird also geladen... ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Nov 2020 16:30 #6381 von HeikoNbg
HeikoNbg antwortete auf Solar Laderegler
Moin,

Wenn dir dein Händler einen reinen Ladebooster eingebaut hat, dann ist der üblicher Weise zwischen Bordbatterie und Aufbaubatterie geschaltet. Das führt dazu, dass während der Fahrt deine Aufbaubatterie optimal geladen wird. Bei Landstrom verwendest du dann vermutlich weiterhin das original Ladegerät. Das ist ok, denn zumindest das, das bei mir (Modell 2020) verbaut war (CB-516) läd auch mit einer optimierten Ladekennlinie. Wenn die Verkabelung korrekt ist, wird bei Landstrom auch die Startbatterie mit geladen. Dafür sorgt ein spezielles Relais in der Bordelektronik des Aufbaus, das bei Landstrom die Startbatterie parallel schaltet.

Für den Solarbetrieb ist derzeit der originale Laderegler verbaut. Den würde ich auf jeden Fall ersetzten, da er die Spannung die vom Solarpanel kommt einfach nur auf die notwendige Ladespannung der Bordbatterie runterregelt und die überschüssige Spannung verpulvert. Mit einem MPP Regler nutz du die volle Leistung die vom Solarmodul kommt hast also eine um etwa 20% höhere Ausbeute. Beim neuen Laderegler musst du darauf achten, dass dieser auch einen Anschluss für die Startbatterie hat und diesen auch für die Ladung nutzt. Das steht in den technischen Daten. Üblich ist das die Hauptleistung in die Aufbaubatterie gespeist wird und ca. 1 - 2 A in die Startbatterie bzw dass die Startbatterie geladen wird, wenn die Aufbaubatterie voll ist. Hier ist natürlich wichtig, dass du den Solarladeregler dann auch mit der Startbatterie verbindest (die Verbindung ist üblicher Weise optional). Da wirst du also ein Kabel legen müssen (aber nur eins, denn die Masseleitung ist für beide Batterien die selbe).

Ein weiteres Panel kannst du je nach Leistung die der Solarladeregler verträgt einfach parallel anschließen. Du musst nur drauf achten, dass das Panel die selbe Spannung wie das schon verbaute liefert. Ich glaub das originale liefert 19 Volt, aber das habe ich noch nicht nachgemessen. Ob du jetzt Votronic, Büttner, Schaud oder wenn auch immer bevorzugst, ist persönlicher Geschmack. Wenn ich mir die Teile von Büttner und Votronic anschaue, wage ich zu behaupten, dass die aus der selben Produktion kommen. Zumindest sehen sie sich bis auf die Farbe des Gehäuses äußerst ähnlich.

Letztendlich hast du dann mit drei Geräten und ein paar mehr Kabeln eine vergleichbare Lösung zu meiner Eingerätelösung. Nur die Vorrangschaltung für Solar bei gleichzeitiger Landstromversorgung ist nicht ganz so komfortabel schaltbar. Da das eine Ladegerät nichts von dem anderen weiß, musst du in dem Fall den Stecker vom Landstrom ziehen.

Einen Shunt kannst du dir unabhängig davon einbauen (hat auch bei meiner Lösung nichts direkt mit dem Ladegerät zu tun). Der Einbau ist relativ einfach, da man einfach das Massekabel von der Aufbaubatterie abklemmt und dort den Shunt dazwischen klemmt. Man muss nur drauf achten, dass wirklich keine Leitung mehr zum (-) Pol der Batterie(n) geht, denn nur so wird der gesamte Strom über den Shunt geführt und kann gemessen werden. Anschließend hast du dann die volle Kontrolle über alle entnommenen Ströme die in und aus der Batterie laufen.

Gruß Heiko
Folgende Benutzer bedankten sich: Pharmingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Dez 2020 09:00 #6498 von Pharmingo
Pharmingo antwortete auf Solar Laderegler
Hallo und erstmal danke für die Infos,

zum Stand der Dinge:

Habe mir nun einen Votronic MPP Duo 250 zugelegt. Wenn ich denn mal Zeit finde werde ich den einbauen.
Welchen Kabelstrang ( besser: welchen Weg) nutze ich zur Verlegung des Kabels zur Starterbatterie?

vorweihnachtliche Grüße
Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.469 Sekunden