file Frage Einbau Ladebooster MJ2020

Mehr
03 Dez 2020 11:23 #6419 von stoe
Einbau Ladebooster MJ2020 wurde erstellt von stoe
Hallo Westfalia-Community
Ich möchte in meinem Columbus 540D MJ2020 einen Ladebooster einbauen, da er für mein Campingverhalten eine nützliche Ergänzung wäre.

Ich habe mich für den votronic 1212-30 entschieden. Nun habe ich schon einiges gelesen über B2B-Lader und Euro 6 und das damit verbunden Problem des D+-Anschlusses. Zusätzlich hat der Columbus schon eine Art von Ladebooster verbaut. Im Netz, und auch hier im Forum habe ich einige Diskussionen gefunden, bin aber nicht genau fündig geworden, wie der B2B nun am besten einzubauen ist.

Hat jemand schon einen Ladebooster im MJ2020 verbaut? Kann ich den aktuellen Ladebooster einfach ausbauen und den Votronic 1212-30 anstelle des Trennrelais einbauen?

LG
Marc
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Dez 2020 12:58 - 03 Dez 2020 17:47 #6421 von Eingrosch
Eingrosch antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Hallo Marc,

Matthias hat unter www.cumulumbus.de eine sehr detaillierte Einbauanleitung des Votronic 1212-30 in den WC540 eingestellt.

Auf der Grundlage des Artikel von Matthias habe ich ebenfalls im MJ2017 den VCC1212-30 verbaut und denke das es zwischen diesem Modelljahren keine großen Veränderungen an der elektrotechnischen Installation gibt. Der von dir angesprochene Axxellon Ladeadapter ist kein Ladebooster, sondern sorgt dafür das bei Landstrom auch die Starterbatterie mit Ladestrom versorgt wird. In dem Sinne ausbauen oder austauschen geht nicht. Der Ladeadapter lässt sich unter Beibehaltung der Anschlussverkabelung versetzen und in meinem Fall habe ich ihn an dem Rohr der Sitzunterkonstruktion befestigt.

Der VCC 1212-30 kann in verschiedenen Betrriebsmodi arbeiten, entweder nur Spannungsgesteuert über die Ladespannung der LiMa, oder mit Einbau eines zusätzlichen Relais über D+. Das D+ Signal existiert im Ducato nicht wirklich, in der Realität ist es ein geschaltetes Minus (D-) und ist dann über das Relais umzusetzen. Ich habe nur die Spannungssteuerung, ohne zusätzliche Verkabelung + Relais, und das passt. Der Einbau des VCC passte gut in die Bestandverkabelung, ich brauchte nur das Minuskabel am ladebooster ergänzen.



Grüße aus Berlin
Daniel
Anhänge:
Letzte Änderung: 03 Dez 2020 17:47 von Eingrosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2020 08:57 #6424 von stoe
stoe antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Hoi Daniel

Besten Dank für deine Antwort. Das klärt doch schon ziemlich viel.
Den Blog von Matthias hab ich auch schon gesehen, wirklich toll. War mir da aber nicht so ganz sicher ob sich das beim MJ2020 auch so umsetzen lässt, da Euro6. Aber das geht ja anscheinend problemlos.

Bevor ich den Einbau vornehme noch kurz zwei Fragen:
1) Ich trenne also einfach das plus Kabel zwischen Sicherung und Relais durch und schliesse diese am Booster an.
2) Matthias hat in seinem Blog noch das Minus Kabel vom Shunt geholt und angehängt. Dieses sehe ich bei deinem Foto jedoch nicht. Braucht es das also nicht unbedingt (gleicheres gilt auch für den Temperaturmesser).
3) Reicht es wenn ich einfach den Hauptstromschalter umdrehe um sicher daran arbeiten zu können? Möchte hier einfach nicht allzuviel falsch machen ;).

LG
Marc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2020 20:47 - 04 Dez 2020 20:49 #6428 von Eingrosch
Eingrosch antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Hi Marc,

Mit dem fehlenden Minuskabel hast Du mich glattweg verunsichert. Aber es ist da und auch erforderlich. Auf dem Bild ist es so gut oder schlecht fotografiert, dass es an dem Ladebooster nicht richtig zu sehen ist. Am Shunt unten rechts siehst Du den Abgriff mit einem schwarzen Kabel.

Zu 1. ist korrekt, die Verbindung zwischen Relais und Aufbaubatterie mit der zwischengeschalteten Sicherung.

Zu 2. Klar, die Minusverbindung brauchst Du damit der Ladebooster arbeitet. Für das Kabel kannst Du einen kleineren Querschnitt verwenden, da hierüber keine Ladestrom geht. Auch der Temperatursensor muss ran, (im Lieferumfang des Ladebooster) die Montage geht leicht am Minuspol der Batterie, ohne Sitzausbau. (Siehe Bild)

Zu 3. Das Abschalten des Hauptschalter bringt nichts für den Einbau des Ladebooster. Der Hauptschalter sitzt in der Reihenfolge von der Aufbaubatterie aus gesehen wesentlich weiter hinten, konkret vor den Sicherungsabgängen der Verbraucher. Abschalten bringt nichts.

Jetzt wird es etwas kompliziert. Die Regeln und die Vernunft besagen, dass vor dem Umbau alles spannungsfrei zu schalten ist d.h. Die Anschlüsse am Pluspol der Aufbau-Batterie/Batterien zu trennen. Und das ist der beste Weg, da muss aber der Sitz raus.

Gibt noch die zweite Möglichkeit - die ist von mir bewusst nicht empfohlen - die 100A Sicherung (Bild 2 In der Mitte) zwischen Aufbaubatterie und Trennrelais rauszunehmen, anschließend die Verkabelung an den Ladebooster anpassen. Ist halt schon risikobehaftet und wenn es da knallt dann richtig. Die 100A Sicherung ist nicht einfach so zum rausziehen, die ist schon bewusst recht fummelig gestaltet. Empfehlung daher Ansatz 1.

Anbei die Bilder dazu.

Grüße aus Berlin
Daniel
Anhänge:
Letzte Änderung: 04 Dez 2020 20:49 von Eingrosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2020 17:01 #6442 von stoe
stoe antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Hoi Daniel

Alles klar! So haben sich nun all meine Fragen eigentlich beantwortet. Danke für die detaillierten Bilder, die helfen natürlich sehr.
Werden nun in diesem Fall nach ein Massenkabel bestellen und dann den Einbau vornehmen. (Und es gibt keinen anderen Weg als den ganzen Sitz auszubauen? :D)

Wie ist das beim Ducato mit Euro6 eigentlich. Hat der keine "intelligente" LiMa? Weil da ja anscheinend der Weg über die Spannungssteuerung laut der Betriebsanleitung nicht geeignet wäre.

lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2020 17:38 #6450 von megagrip
megagrip antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Unser 601D aus 10/2018 lädt serienmäßig mit über 40A, bis auch die Aufbaubatterie voll ist (neulich erst gemessen), mir reicht das, denn wenn wir den Standort wechseln sind wir mehr als 2h unterwegs und die Sonne lacht meist auch noch auf die Panele. Erst messen, dann einbauen wenn überhaupt nötig.

Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Dez 2020 17:47 #6451 von hunger
hunger antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Hi, die Aussage finde ich spannend? kann die verifiziert werden? Ich glaube, ich kaufe mir mal gleich eine billige DC-Stromzange.... Hunger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Dez 2020 17:26 #6454 von megagrip
megagrip antwortete auf Einbau Ladebooster MJ2020
Hallo, den Ladestrom habe ich gemessen mit dem Victron BMV-712 (Batteriecomputer), sehr zu empfehlen, da läuft jeglicher Strom drüber.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.698 Sekunden