file Frage Schlafkomfort im Aufstelldach: Lösung gesucht

Mehr
23 Aug 2021 10:43 - 23 Aug 2021 10:47 #8280 von tacomaguy
Schlafkomfort im Aufstelldach: Lösung gesucht wurde erstellt von tacomaguy
Hallo zusammen,
mir ist die Original Westfalia Matratze im Kepler One zu unbequem. Da ich auf der Seite schlafe, drückt sich die Schulter zwischen die Tellerfedern, was dann unangenehm drückt. Die Matratze ist ja auch sehr weich und nur etwa 3cm dick.

Ich möchte am liebsten keine Lösung mit Aufpumpen und Luft wieder ablassen, sondern einfach eine etwas dickere Matratze. Dabei ist die Frage: Was passt rein. Die Länge müsste 1,95 sein, das ist leicht zu messen. Die Breite ist schon schwieriger. Die vorhandene Matratze ist 1,15 m, es würden aber im hochgeklappten Zustand locker 1,20 zwischen die Außenrahmen passen. Nur, im runtergeklappten Zuszand ist dieser schmale Raum sichtbar durch den gefalteten Zeltstoff gefüllt. Kann die Matratze trotzdem breiter sein als original?

Und, was geht maximal an Dicke? Wenn wir die relativ dünnen Deckenschlafsäcke (ergeben plan liegend etwa 5 cm plus) oben liegen lassen, geht das Dach zwar noch leicht zu, liegt aber vorne nicht mehr plan auf (es fehlen beim Kepler ja diese Haken des California, die das Dach vorne fixieren). Die Wahrheit wird also irgendwo dazwischen sein. Gibt es da Erfahrungen? Was nehmt Ihr im Falle eines Matratzentauschs?

Viele Grüße, Peter
Letzte Änderung: 23 Aug 2021 10:47 von tacomaguy. Grund: Präzisierung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 12:21 - 23 Aug 2021 12:57 #8282 von di999
Hallo Peter
Ich fahre zwar den CJC und nicht den Keppler One, die Probleme im Aufstelldach sind aber doch ähnlich. Was ich festgestellt habe: Je dicker die Matratze, die oben liegt, desto schmaler muss sie sein, da sie auf den Seiten flach gepresst wird und deshalb sonst verhindert, dass das Dach ganz schliesst. Beim CJC scheint pro cm dicker 2 cm schmaler korrekt. In der Mitte des Aufstelldachs ist beim CJC in der Dicke etwa 2 cm zusätzlich Platz. Beim Kepler One müsstest du das noch ausprobieren.

Inzwischen lege ich eine separat mitgeführte Polsterunterlage (3Mesh Gewirke, Dicke 1 cm, Länge - beim CJC ist das Aufstelldach länger - 2 m, Breite 1.15 m - schmaler als die Matratze, deshalb zugeschnitten da das Gewirke ursprünglich 1.20 m breit war) zwischen Matraze und Froli Tellerfedern. Das Dach schliesst auch, wenn ich das Gewirke darunter lasse. Das mache ich aber nur im Notfall. Normalerweise lege ich das Gewirke auf die Hälfte zusammen und führe es gerollt mit. Für mich ist so der optimale Schlafkomfort erreicht. Dies ist aber natürlich sehr individuell...
Gruss
Dieter
Letzte Änderung: 23 Aug 2021 12:57 von di999.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 12:51 #8283 von tacomaguy
Hallo Dieter,
danke für die Antwort. Das mit dem Pressen an der Seite ist mir (noch) nicht aufgefallen, es erklärt aber vielleicht, warum die mitgelieferte "Matratze" die Breite nicht ausnutzt.
Ich überlege, die Originalmatartze durch einen etwas dickeren, handelsüblichen Topper aus Viskoschaum auszutauschen. Die Idee mit der Polsterunterlage leuchtet mir aber auch ein. Rutscht die nicht zusammen und knuddelt sich zwischen die Tellerfedern, wenn die so dünn ist?
Das unter California-Fahrern verbreitete Calibed passt übrigens in keinem Fall, wie mir der Hersteller versicherte.
Grüsse, Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 13:03 #8284 von di999
Hallo Peter
Das  Mesh-Gewirke ist sehr strukturstabil. Da knuddelt nichts zwischen die Tellerfedern. Auf den Tellerfedern würde es aber schon herumrutschen. Beim CJC wird die Matratze aber mittels zweier Druckknöpfen am Bettgestell fixiert. So wird auch die Untermatratze an den dortigen Froli-Federn eingeklemmt und es rutscht nichts mehr.
Gruss
Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 13:15 #8285 von di999
...noch was: bei Diskussionen mit einem Matratzenhändler (fanello.swiss) hat mir dieser erklärt, dass sie zwar den CJC nicht kennen, dass sie aber schon Ersatzmatratzen für den Kepler One, den Maro Polo und den Jules Verne hergestellt haben. Vielleicht hilft dir dies.
Gruss
Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 17:25 #8289 von tacomaguy
Hallo Dieter, das mit Fanello ist ein guter Hinweis, danke!
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Aug 2021 09:21 #8294 von stefan6n
Hi  tacomaguy , bzgl. Matratze kann ich dir leider "noch" nicht helfen da wir unseren Kepler erst noch bekommen. Mich würden aber deine Felgen und Reifen interessieren die du auf dem Kepler fährst, Marke Größe etc. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Aug 2021 21:38 #8295 von tacomaguy
Hallo Stefan,
das sind Borbet Felgen 7Jx17 mit 235/55R17 103H. Wie der Typ der Felge bei Borbet heißt, weiß ich leider nicht mehr. Die müssen allerdings eingetragen werden, was jedoch problemlos ging. (Ich habe unbedingt 17"-Felgen gewollt, weil ich abends immer einen Bordstein hoch fahren muss vorm Haus und vorher mir schon mehrere auf Vorgängerautos vermackt habe)
Grüße, Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2021 11:13 #8296 von stefan6n
He Peter, danke dir. Hast du evtl. ein besseres Bild von deinen Felgen, auf deinem Profilbild erkennt man diese kaum, dann kann ich mir den Typ mal raus suchen da ich grad nämlich auf der Suche nach 17 Zoll Sommer Felgen bin. Wo kommst du denn her wenn ich fragen darf?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2021 12:25 - 25 Aug 2021 12:26 #8297 von tacomaguy
Hallo Stefan,
ich habe einen Blick in die Papiere geworfen. Die Felgen heißen Borbet CWD 70745, 7Jx17H2 mit Lk 120 und ET 55 in glossy schwarz-
Herkunft ist auch auf dem Bild ;-)
Grüße, Peter
 
Anhänge:
Letzte Änderung: 25 Aug 2021 12:26 von tacomaguy. Grund: Ergänzung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.286 Sekunden