exclamation-circle Wichtig Columbus 641 Bj 2020 Isolierung ist ein Witz

  • Miguel
  • Miguels Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Amundsen 600E (2020) „ZECHY“
Mehr
10 Aug 2021 23:33 #8216 von Miguel
Deinen Ausführungen kann ich mich nur anschließen. Ein Kastenwagen ist einfach konstruktionsbedingt nicht vernünftig isolierbar. Die ganze Trägerstruktur ist eine einzige Wärmebrücke. Man kann da meines Erachtens nur Gegenheizen. Nicht umsonst haben z.B. Kühlwägen einen eigenen, komplett isolierten Aufbau und nicht einen isolierten Kastenwagen mit Wärmebrücken.

Victron Smart Solar, Shunt, Orion Booster; Votronic Standby Charger; BOS LE 300 LiFePO4; Ramto Felgen mit 17’’ Allwetter Conti; Android Radio und Gladen One165, X1 Pro Rückspiegel; AMG AlarmTab; Night Breaker LED
Folgende Benutzer bedankten sich: FrankNStein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RudiRadlos
  • RudiRadloss Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • ... jetzt mit Westfalia Columbus 540 AD
Mehr
11 Aug 2021 19:36 #8217 von RudiRadlos

Meine Überlegung zum Thema "Dämmung" (Isolierung) ist, dass es fast gleichgültig ist, wieviel Dämmstoff man in die Türen / Holme und Hohlräume steckt. Das nützt kaum etwas, da die innen sichtbaren Blechteile immer eine metallene, direkte Verbindung zur Außenhaut haben und der gesamte Kastenwagen eine einzige Wärmebrücke darstellt.
 
Hallo,
Du kannst heißes Wasser in eine offene Salatschüssel gießen und schauen, wie lange es dauert, bis das Wasser die Zimmertemperatur angenommen hat (Kastenwagen aus Blech)
Du kannst heißes Wasser in eine Thermoskanne gießen und den Deckel draufmachen (mehrschichtiger GFK-Aufbau)
Du kannst heißes Wasser in eine Thermoskanne gießen und den Deckel weglassen (einigermaßen gut isolierter Kastenwagen)

Mir ist die Thermoskanne ohne Deckel lieber als eine offene Salatschüssel.

Gruß,

Rüdiger
 

Erst Pfadfinder, dann Camper
Seit 12/2019 unterwegs mit Westfalia Columbus 540 mit AD
Folgende Benutzer bedankten sich: willi-heinrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2021 19:50 - 11 Aug 2021 20:00 #8218 von FrankNStein
Gegen persönliche Vorlieben kann man nicht argumentieren. Insofern darf ja jeder machen, was er will. Auch "den Pelz nach innen tragen" (sprich: seinen Kasten innen Dämmen was das Zeug hält).

Mir ging es eher um Physik als um Vorlieben.

Gruss

Frank
 
Letzte Änderung: 11 Aug 2021 20:00 von FrankNStein. Grund: Ergänzung
Folgende Benutzer bedankten sich: Miguel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Aug 2021 06:17 - 13 Aug 2021 07:08 #8221 von Sven Anders
Moin, also ich benutz da auch lieber die Thermoskanne ohne Deckel. 
Daß ein Kastenwagen schwierig zu isolieren ist ist ja klar, es geht ja um das Kondenswasser und da ist es schon ein Unterschied ob Du 100 ml oder 100 ltr im Auto hast. 
Physik und gegen an  Heizen , warme Luft  nimmt Feuchtigkeit auf und wärmere eben noch mehr die dann eben an den nicht Isolierten Flächen kondensiert .
Natürlich kommt es auch auf die richtige Isolierung an, nämlich geschlossenporige damit diese sich nicht voll saugt. 
Glaswolle ,Filz u.ä. ist da nicht für geeignet. 

Sven Hedin,177PS,Winterpaket (nachisoliert),verstärktes Fahrwerk(2MG)mit Zusatzluftfederung,Fiamma F45/S,VotronicVCDS 45/30/350,Solar 100WP,LiFePO4 125Ah,Thitronic Wipro3/Pro-finder
Letzte Änderung: 13 Aug 2021 07:08 von Sven Anders.
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • LOPE1610
  • LOPE1610s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Columbus 540D mit AD
Mehr
15 Aug 2021 07:58 #8237 von LOPE1610
Hi Rüdiger, sehr anschaulicher Vergleich - da kann ich mich nur anschließen. Gruß aus Rheinhessen……da ist es ja meistens etwas wärmer als im Rest der Republik…..-))

Columbus 540 mit AD, Iron grey, 160PS mit Automatik, BJ 2021, mit Innovationspaket, HEO Safe, Bearlock LSS, Osram LED Night Break, WR Dometic 1600W, 18“ Zoll Ramto Felgen, General Grabber AT3, Dynavin DCX N7 Pro und 6901 Kamerasystem, Goldschmitt Federn vorne und ZLF hinten, Alu Heckstossstange
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Miguel
  • Miguels Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Amundsen 600E (2020) „ZECHY“
Mehr
16 Aug 2021 23:08 - 17 Aug 2021 19:42 #8244 von Miguel

Meine Überlegung zum Thema "Dämmung" (Isolierung) ist, dass es fast gleichgültig ist, wieviel Dämmstoff man in die Türen / Holme und Hohlräume steckt. Das nützt kaum etwas, da die innen sichtbaren Blechteile immer eine metallene, direkte Verbindung zur Außenhaut haben und der gesamte Kastenwagen eine einzige Wärmebrücke darstellt.



 
Hallo,
Du kannst heißes Wasser in eine offene Salatschüssel gießen und schauen, wie lange es dauert, bis das Wasser die Zimmertemperatur angenommen hat (Kastenwagen aus Blech)
Du kannst heißes Wasser in eine Thermoskanne gießen und den Deckel draufmachen (mehrschichtiger GFK-Aufbau)
Du kannst heißes Wasser in eine Thermoskanne gießen und den Deckel weglassen (einigermaßen gut isolierter Kastenwagen)

Mir ist die Thermoskanne ohne Deckel lieber als eine offene Salatschüssel.

Gruß,

Rüdiger


 


Hallo Rüdiger,

Bei dem Vergleich bin ich mir nicht sicher ob man den dritten Punkt anders vergleichen muss:

Der mäßig isolierte Kastenwagen wäre dann eher zu vergleichen mit einer Salatschüssel, die mit einem Isolierdeckel einer Thermoskanne abgedeckt ist. Die Isolierung nützt dann eher wenig weil die Wärme über die vielen Wärmebrücken an der Isolierung vorbei nach Außen abfließt. Ob dein oder mein Vergleich eher zutrifft lässt sich nicht einfach entscheiden. Dazu wären Erfahrungen und Meßwerte erforderlich z.B. über die Energieersparnis vor und nach dem Isolieren.
Ich wohne z.B. in einem Haus das vor ein paar Jahren als KFW100 Haus isoliert wurde. Der Gasverbrauch ist dadurch auf ein Drittel gefallen. Da passt dein Beispiel. Sollte sich der Heizverbrauch beim leidlich isolierten Kasten nur um 5% verringern, würde eher mein Vergleich zutreffen.
Hat da jemand Erfahrungswerte oder kennt Angaben verschiedener Hersteller über die integrale Isolationswirkung von Kastenwägen?

Grüße,
Miguel

Victron Smart Solar, Shunt, Orion Booster; Votronic Standby Charger; BOS LE 300 LiFePO4; Ramto Felgen mit 17’’ Allwetter Conti; Android Radio und Gladen One165, X1 Pro Rückspiegel; AMG AlarmTab; Night Breaker LED
Letzte Änderung: 17 Aug 2021 19:42 von norge. Grund: Zitat Ende [ ] - Grüsse norge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Aug 2021 19:35 #8246 von Tom!
Man könnte ja mal im Winter einen Test machen und einen aktuellen Knaus ähnlicher Größe daneben stellen, aufheizen,
dann die Heizung abstellen und den Temperatuverlauf aufzeichnen.

 

Columbus 600D AD (2021)
Folgende Benutzer bedankten sich: Miguel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Miguel
  • Miguels Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Amundsen 600E (2020) „ZECHY“
Mehr
18 Aug 2021 20:49 #8256 von Miguel

Man könnte ja mal im Winter einen Test machen und einen aktuellen Knaus ähnlicher Größe daneben stellen, aufheizen,
dann die Heizung abstellen und den Temperatuverlauf aufzeichnen.


 
Einen solchen Test fände ich auch spannend. Vielleicht gibt es auch Angaben von Herstellern, die ein Winterpaket mit Isolierung als Extra bei Kastenwägen anbieten. Vielleicht werden solche Isolierungen aber auch mehr als Verkaufsargument genutzt und bringen nicht viel.
Interessant wäre deshalb auch den von dir vorgeschlagenen Test mit einem Kastenwagen mit und ohne Winterpaket zu machen.
Miguel

Victron Smart Solar, Shunt, Orion Booster; Votronic Standby Charger; BOS LE 300 LiFePO4; Ramto Felgen mit 17’’ Allwetter Conti; Android Radio und Gladen One165, X1 Pro Rückspiegel; AMG AlarmTab; Night Breaker LED

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug 2021 18:51 #8261 von gum
Hallo zusammen, 
darf ich mal fragen was ihr für eine Fahrerhaus-Dämmung verwendet, wenn euch die Dämmung hinten so wichtig ist? Alles was ich da an Möglichkeiten kenne ist viel unhandlicher als die mitgelieferten Dämmmatten von Westfalia, und ohne Fahrerhausdämmung sind alle Unterschiede hinten im Kasten doch eher irrelevant.

Für mich ist ein Columbus mit Fußbodenheizung nach wie vor das Optimum im Winter. Auch eine Isolierung des Grauwassertanks ist mit Fußbodenheizung überflüssig. Ich kenne kein anderes Fahrzeug mit derart angenehmem Innenraumklima (solange die Dieselheizung funktioniert, wenn nicht wird es sehr schnell recht frisch). Was die mitgelieferte Dämmmatte an den Hecktüren betrifft erfüllt sie ihren Zweck. Sie hält auch den ganz hinten quer schlafenden (meistens mich) gut warm und kann beim Fahren drinbleiben, ist also nicht zu sehr im Weg. Eine Dämmung in den Hecktüren brächte m.M.n. nichts, da an Fenstern und Türspalten große Kältebrücken blieben.
Die Schiebetür ist eher ein Thema, dort würde vielleicht Isolierung Sinn machen, weil die Matte eher stört und häufiger ab muss. Aber da wären wir wieder beim Thema Faherhaus.

Grüße, 
Stefan
 

Gruß, Stefan
Columbus 600D, MJ150 (2013), Winterpaket, 100Ah LFP, 200WP Solar, VBCS, 1500W Sinus WR, Grabber 235/75R15, 8" ZLF, Lesjöfors
Folgende Benutzer bedankten sich: Miguel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Aug 2021 05:06 - 20 Aug 2021 05:40 #8262 von willi-heinrich
willi-heinrich antwortete auf Columbus 641 Bj 2020 Isolierung ist ein Witz
Fahrerhaus dämmen ist praktisch unmöglich, allein schon wegen der Scheiben. Da hilft nur Haube von aussen (ein riesiges, unhandliches Ding) oder ein Trennvorhang, der halbwegs erträglich aussehen kann, aber dann den Wohnraum einschränkt. Das gilt aber letztlich für jedes Wohnmobil. 
Hinten ist was anderes. Klar kann ich jede Faulheit zu dämmen mit einer Isoliermatte kompensieren, aber dann habe ich am Ende rundrum Matten, und wo sollen die alle hin? Da brauche ich ein extra Gepäckabteil nur für Matten. Und schön ist anders.

@gum Wie die Fussbodenheizung den Grauwassertank erwärmen soll, erschliesst sich mir nicht. Das eine ist innen im FZG, das andere aussen. Das hat selbst Westfalia erkannt und bietet dafür die (mehr oder weniger nützliche) Tankheizung an. Ansonsten bin ich aber auch ein Fan der FBH, die zu jeder Jahreszeit für einen angenehm warmen Fussboden sorgt. Leider nicht unter der Dinette, das wäre noch ein extra Bonus. 

Ich sehe es letztlich auch so, dass das Raumklima von der Art der Heizung dominiert wird, solange sie ausreichend Leistung bringt. Da ist die Warmwasserheizung des Columbus in Verbindung mit der FBH schon ziemlich gut. Der Komfort an der Aussenwand, z.B. beim Schlafen, hängt aber schon an deren Isolierung. Da ist ein bisschen mehr als nacktes Blech durchaus hilfreich. ich habe einfach keine Lust, mit zig Vorhängen rumzuhantieren, die immer irgendwo im Weg sind. Da erwarte ich vom Hersteller, dass da 10mm Dämmschaum drauf sind, dann brauche ich keinen Vorhang.

Hier hat einer Bilder mit einer Wärmebildkamera gemacht, ist aber kein Westfalia
poesslforum.de/forum/allgemeines/859-the...afie-globescout#7757

Gruss Mike
Unser WC: Westfalia Columbus 640E grau 2017 mit Winterpaket und Markise und jetzt auch in Leder
Letzte Änderung: 20 Aug 2021 05:40 von willi-heinrich.
Folgende Benutzer bedankten sich: RudiRadlos, ychsel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.572 Sekunden