file Frage Batterie Trennrelais Kepler one

Mehr
19 Okt 2022 06:20 #10556 von di999
di999 antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Sind die ersten 2 Fotos vom Beifahrersitz? Sieht aus wie die elektrische Schnittstelle von VW, Die wäre aber normalerweise unter dem Fahrersitz. Vielleicht zieht Westfalia Frankreiche aber auch eine eigene Leitung vom Motorraum nach hinten. Die originale VW-Leitung ist ja etwas sehr "dünn". Aufschluss geben können hier nur die verbauten VW-Optionen (abfragen via Erwin oder Servicebetrieb, falls du die Sonderausstatung nicht bereits als Ausdruck in deinen Unterlagen erhalten hast). Wo landet denn der Landstromanschluss auf der Innenseite des Fahrzeugs? Vielleicht ist da ein EBL (Elektroblock) verbaut?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Okt 2022 07:23 #10557 von dalima
dalima antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Der Elektroblock inkl. Sicherungen befindet sich beim Kepler one unter der Sitzbank, in der Nähe davon sitzt auch die 2. Bordbatterie (die erste ist unter dem Beifahrersitz); da hab ich auch schon geschaut und ebenfalls nichts gefunden… Und ja; Die Fotos sind von Fahrersitz: Da wo eben normalerweise beim CJ sowie den Calis eben das Trennrelais sitzt….

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Okt 2022 08:32 #10558 von di999
di999 antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Oft ist das Trennrelais im Elekroblock enthalten. Du müsstest hier mal die Kabelführung zu den Batterien anschauen.
Betreffend Elektrische Schnittstelle von VW: Da gibt es auch einen Batterie/Generator-Übergabepunkt (Evtl. ist da die abgebildete Sicherung angeschlossen?). Dies würde aber keinen allzu grossen Ladestrom erlauben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Tom_B
  • Tom_Bs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • B-US...Club Joker HD, mit ein paar Dingens;)
Mehr
22 Okt 2022 22:37 - 22 Okt 2022 22:38 #10581 von Tom_B
Tom_B antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Hmm, dachte auch eher das es analog zum Club Joker ist, okay dann wohl leider nicht. Irgendwo muss ja sowas verbaut sein oder gibt es beim Kepler keinen Unterschied von Starter- zu Aufbaubatterie? Doof gefragt aber kann man die Aufbau mit Heizung, Kühlschrank, Wohnraumlicht derart belasten das die Aufbaubatterie die weisse Fahne schwingt und die Heizung nicht mehr ansprinngt aber sich der Motor ohne Probleme starten lässt? Dann müsste ein Trennrelais, wie und wo auch immer vorhanden sein.

Grüße vom Tom
Letzte Änderung: 22 Okt 2022 22:38 von Tom_B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2022 20:26 - 23 Okt 2022 20:34 #10586 von di999
di999 antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Gemäss Preisliste sind die Starter und die Aufbaubatterie mittels Trennrelais getrennt und man kann eine oder zwei Aufbaubatterien haben.
Ich habe noch eine Roomtour durch einen Stylevan Durban/Kepler One gefunden. Scheinbar ist hier der EBL nur für 230V und der Rest unter Fahrer und Beifahrersitz: Unter Youtoube folgendes aufrufen: /watch?v=vM0sYFcbJO4
(der direkte Link geht nicht)
Gruss
Dieter
Letzte Änderung: 23 Okt 2022 20:34 von di999.
Folgende Benutzer bedankten sich: dalima

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Okt 2022 14:29 - 24 Okt 2022 14:30 #10591 von 4x4tripping
4x4tripping antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one

@Trippin
Ich habe es nochmals nachgelesen. Im T6.1 baut VW doch keinen Ladebooster ein. Sie schreiben einfach:

Wir empfehlen Ihnen die Zweitbatterie ab Werk zu bestellen. In Verbindung mit dem KFG*** hat die Zweitbatterie eine
Überwachungsfunktion (PR-Nr. 8FE, 8FL). Bei der Zweitbatterieüberwachung wird die Generatorspannung dem Ladezustand der
Zweitbatterie angepasst. Weiter wird bei angeschlossenem Ladegerät die Erst-/ u. Zweitbatterie gemeinsam geladen.
An den Zweitbatterien mit den PR-Nr. 8FL, 8FB und 8FE können bis zu 130-140A dauerhaft und 200A kurzzeitig (bis zu 15
Minuten) entnommen werden.

Also kommuniziert einfach der Generator mit der Zweitbatterie, falls diese von VW gekauft wurde.
Gruss
Dieter

Da stellt sich bei mir auch gleich die Zusatzfrage(n):

Ich habe ja 2x 95 AGM Boardbatterien (Fahrer/Beifahrersitz) sowie 390 Watt Solar auf dem Dach.

Bislang habe ich keinerlei Impacts beobachten können, die Batterie sind immer schön voll. Aber vermutlich - ist der Solarbeitrag dabei nicht zu vernachlässigen.

@di999: Würdest Du da an meiner Stelle mit einem Ladebooster eingreifen? Kandidaten wären ja, wenn man auf Kompaktheit / Preis / Leistung achtet. diese beiden Kandidaten.

- Lade-Wandler Votronic. VCC 1212-30  (marine) bis 45° C  ca 200 CHF
- Lade-Wandler Victron:  Orion-Tr Smart 12/12-30  bis 50° C ca 250 CHF

Einen grösseren VCC 1212-25 IUoU-Li habe ich noch herumliegen, wäre mir im Bus aber zu sperrig.

Irgendwie geht es mir nicht in den Kopf, das bei 2x AGM das Lademanagement via Lichtmaschine und ohne Booster - so viel besser performen sollte, als nur mit einer?!

trippin 
 

Rund um das Thema Weltreise(n) als Selbstfahrer:
EN vanlife.4x4tripping.com/ DE www.4x4tripping.com
Letzte Änderung: 24 Okt 2022 14:30 von 4x4tripping.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Okt 2022 17:23 - 25 Okt 2022 17:26 #10596 von di999
di999 antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
@Trippin: Es hängt wohl sehr von der Art und Weise des Gebrauchs ab, ob du einen Lade-Booster brauchst, oder nicht. Generell verlangt ja Euro 6 einen möglichst tiefen Flottenverbrauch. Dies wird zu einem kleinen Teil durch die Laderegelung des Generators erreicht, welcher nur beim Bremsen und beim Bergabfahren voll lädt. Andernfalls lädt er nur, wenn die Starterbatterie zu weniger als 80% voll ist oder wenn der Stromverbrauch sehr hoch ist. Wird nun die (z.B. mit Landstrom vollgeladene) Aufbaubatterie mittels Trennrelais mit der Starterbatterie zusammengeschaltet, ohne dass bergab gefahren oder viel Strom verbraucht wird, so beginnt sie sich in Richtung Starterbatterie zu entladen, bis sie bei gleichem Batterietyp nur noch zu 80% voll ist (eine LiFePO4 würde z.B. in Richtung einer AGM-Batterie noch viel stärker entladen, bevor der Generator anspringt, weil die Spannung bei einer LiFePO4 viel weniger stark absinkt als bei einer AGM).
=> Bei 2 AGM-Aufbaubatterien (statt einer) dauert es doppelt so lange, bis man eine Entladung in Richtung Starterbatterie feststellt.
=> Werden grosse Stromverbraucher eingeschaltet (z.B. die Klimaanlage), so sinkt die Starter-Batteriespannung ab und der Generator springt an. In diesem Fall lädt er die Batterien auch voll auf, wenn man nicht bergab fährt. Sichtbar ist dies dadurch, dass das Start/Stop-System nicht anspricht.
=> Der T6.1 ist in einer weiteren Konfiguration ohne Trennrelais erhältlich, wo dieses Problem nicht auftritt.
Es stellen sich also folgende Fragen:
- Hast du schon Probleme wegen zuwenig Strom gehabt? Wenn Nein, dann brauchst du keinen Lade-Booster.
- Wie sind die Solarzellen angeschlossen? Ist der DC-DC-Wandler der Solarzellen allenfalls zusätzlich als Lade-Booster anschliessbar oder schon angeschlossen? Dann kannst du alles belassen, wie es ist.
- Du schreibst, du hättest bisher nichts von Enladung via Trennrelais gemerkt. Damit brauchst du keinen Lade-Booster. Und falls du trotzdem mal zuwenig Ladung hast, reicht es vermutlich aus, wenn du mit eingeschalteter Klimaanlage fährst.
Nur wenn du den Batterietyp wechseln würdest, wäre ein Lade-Booster zwingend.
Gruss
Dieter
Letzte Änderung: 25 Okt 2022 17:26 von di999.
Folgende Benutzer bedankten sich: 4x4tripping, dalima

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2022 16:17 #10637 von dalima
dalima antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Aaaaalso: Mein Mechaniker hat nun den Ladebooster von Votronic im Kepler one verbaut. Vorher das Fahrzeug abgesucht, wo das Trennrelais ist. Beim Kepler one ist das Relais nicht separat unter dem Fahrer- oder Beifahrersitz, sondern ein Bestandteil IN der EBL (Elektroblock); Dieses sitzt unter dem L-Sitz in einem Kasten und das Relais ist da festes Bestanteil. Macht aber nix: In der Anleitung der Votronic ist für genau diesen Fall ebenfalls eine Anleitung dabei, wie man es Verkabeln muss und das originale Relais trotzdem im EBL drin bleiben kann. Mach nachher ein Bild und stells hier rein.

Ich danke an allen, die trotzdem versucht haben mir hier zu helfen. Info oben hab ich geschrieben falls jemand anderes ein Kepler one mit T6 mal mit Ladebooster ausstatten möchte.

Beste Grüsse!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2022 16:36 - 31 Okt 2022 16:37 #10638 von dalima
dalima antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Hier noch 2 Bilder im eingebauten Zustand plus die Votronic Einbauanleitung für Fahrzeuge mit Batterietrennrelais in dem EBL. Das 2. Bild das Überbrückungskabel mit D+ Signal.

Gruss!

 
Anhänge:
Letzte Änderung: 31 Okt 2022 16:37 von dalima.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tom_B

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Tom_B
  • Tom_Bs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • B-US...Club Joker HD, mit ein paar Dingens;)
Mehr
31 Okt 2022 20:39 #10639 von Tom_B
Tom_B antwortete auf Batterie Trennrelais Kepler one
Wieder was gelernt und schön das das Problem gelöst ist. Der verwendetete Kabelquerschnitt beim Booster sieht etwas lütt aus, hoffe das passt so. Nur interessehalber, die zweite Bordbatterie ist auch dort verbaut, neben der ersten in der Beifahrersitzkonsole?

Grüße vom Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden