file Frage Erfahrungen nach der Auslieferung und den ersten Kilometern mit meinem Columbus 540D

Mehr
06 Okt 2019 23:01 #4023 von Odyrider
Hallo zusammen,

Maier schrieb:
Die Karosse des Ducato variiert in Länge und Breite in Toleranzen die teilweise im cm-Bereich liegen, was im PKW-Bereich natürlich ein No Go ist, aber für einen Kastenwagen völlig OK.


Das Karosserieblech des Fiat Ducato weist seitlich einen Krümmungsradius von genau 5000mm auf. Dometic hat die S7P-Fenster genau für diesen Krümmungsradius entwickelt, sodass kein Spalt entstehen sollte. Der Auslieferungsmitarbeiter des Händlers hat mir als Laien bei der Auslieferung jedoch genau das Gegenteil erzählt, nämlich, dass der Spalt durch den Krümmungsradius der Karosserie verursacht wird. Also hat er mich entweder belogen oder er hat es nicht besser gewusst.

Maier schrieb:
Auf Grund der oben beschriebenen Eigenschaften des Basisfahrzeuges können die Fenster mehr oder weniger nie an der Karosse anliegen was sie meiner Ansicht nach auch nicht tun sollten. Westfalia hat erkannt, dass wenn die Dometic SP7 Fenster durch viele Einflüsse wie z. B. Wärmeausdehnung und andere Umstände arbeiten. Liegen die Fenster nun an der Karosse an schrubbelt es auf der Beklebung und diese wellt sich dann und sieht unansehnlich aus (steht in dem ein oder anderen Forum), im schlimmsten Fall arbeiten sich die Aluminiumfensterrahmen bis ins Blech, und was dann passiert sollte auch der Laie wissen.


Laut Einbauanleitung von Dometic muss zwischen Fensterrahmen und Kaorosserieblech (oder der Folie bei Westfalia) eine dauerelastische Dichtmasse aufgebracht werden. Diese soll verhindern, dass die sich unterschiedlich ausdehnenden Materialien berühren und aneinander „schrubbeln“, wie du dich ausdrückst. Falls die von Westfalia verwendete Folie diese Belastung nicht aushalten sollte, dann ist das ein Mangel. Westfalia sollte in diesem Fall entweder eine widerstandfähigere Folie oder keine Folie im Fensterbereich verwenden, aber den Kunden keine Fahrzeuge mit laienhaft eingebauten Fenstern verkaufen.

Ich habe mich zwischenzeitlich mit dem technischen Kundendienst der Firma Dometic in Verbindung gesetzt und den Sachverhalt geschildert. Der dortige Mitarbeiter zeigte sich sehr erstaunt über meine Angaben und sagte, von einem Einbau der S7P-Fenster mit Spalt habe er noch nie gehört. Die Firma Dometic habe die S7P-Fenster extra für Kastenwagen mit einem Krümmungsradius von 5000mm entwickelt, um einen Spalt zwischen Rahmen und Karosserie zu vermeiden.

Zurück zu meinen Erfahrungen mit dem Händler und Westfalia:

Nachdem der Händler sich fünf Wochen nach meiner Reklamation immer noch nicht geäußert hatte, habe ich ihm schriftlich per Einschreiben mit RS eine Frist gesetzt. Drei Tage später rief ein Werkstattmitarbeiter an und erklärte mir, dass man sich inzwischen bei Westfalia erkundigt habe. Westfalia habe mitgeteilt, dass der Einbau der S7P-Fenster mit Spalt normal sei. Die Begründung hörte sich in etwa so an wie die von Maier. Weshalb der Spalt unterschiedlich groß sei und an anderen Kastenwagen (auch von Westfalia) nicht vorhanden sei, konnte er mir nicht erklären. Eine Behebung des Mangels, in welcher Form auch immer, lehnte er ab.

Auch der Durchhang des hinteren Querbettes gegenüber dem vorderen schon in unbelastetem Zustand sei laut Westfalia normal. Der Händler bot mir lediglich eine billige Bastellösung an. Er wollte die vorderen und hinteren Auflagepunkte des Bettes „unterfüttern“, um so das ganze Bett höher zu setzen. Der eigentliche Mangel, nämlich der Durchhang, wäre damit aber nicht beseitigt gewesen.
Nachkontrollieren kann ich die Angaben des Händlers nicht, schriftlich habe ich nichts.

Daraufhin habe ich mich entschlossen, die ganze Angelegenheit einem Rechtsanwalt zu übergeben und auf juristischem Wege klären zu lassen. Der Fall geht jetzt zum Landgericht.

Axel
Folgende Benutzer bedankten sich: t5Micha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2019 20:51 #4162 von Olli
Hallo und guten Abend aus Hannover. Ich heiße Olli und besitze seit Ende September einen 601D aus 2018.

Leider bin ich erst nach dem Kauf auf dieses Forum aufmerksam geworden, denn bei der ersten Besichtigung fallen viele Punkte nicht auf, weil der Gesamteindruck doch erst einmal "blendet".

Bei der Abholung dann die erste Ernüchterung, Bremsen komplett runter bei 54.000km, Windschutzscheibe gerissen...

Alles in allem sind es bis jetzt 14 Mängelpunkte, die ich angezeigt habe.


Nach einem halben Jahr suchen, finden und vergleichen, sowohl vom Budget her, als auch vom Geschmack, kam für mich nur der Columbus in Frage, der alle Suchkriterien erfüllte und meine Suche erfolgreich beendete.

Das Konzept ist einzigartig, der Möbelbau ist erstklassig und mit keinem anderen Hersteller zu vergleichen. Die Hydronic arbeitet klasse, das Bedienkonzept ist intuitiv, das Bett an Sitzbank ein Geniestreich.

Trotzdem erkenne ich ganz klar Verarbeitungsmängel, die nicht akzeptabel sind. Die Abdichtung und der Sitz der Fernster gehen für diese Preisklasse gar nicht! Meine sitzen zwar relativ gleichmäßig aber an jedem Fenster quillt die Masse heraus und die Folie wirft Falten...

Bis jetzt hat der Händler noch nicht auf meine Mängelliste reagiert.

Ein großes Danke die alle, die hier konstruktiv und gesittet die Probleme beim Namen nennen... Eine große Hilfe.

Gruß Olli
Folgende Benutzer bedankten sich: felix68

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2019 22:06 #4167 von willi-heinrich

der Möbelbau ist erstklassig

Wie bist du denn zu dieser Erkenntnis gekommen ? Die Optik mag gut sein, die Ausführung ist eher mässig. Die Schubladen sind Vollschrott, nicht gescheit justierbar und wackelig.
Dafür sind einige deiner Mängel Fiat Thema(Bremsen, Windschutzscheibe), das ist nicht columbus spezifisch.





T

Gruss Mike
Unser WC: Westfalia Columbus 640E grau 2017 mit Winterpaket und Markise

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Nov 2019 07:07 #4168 von Olli
Hallo Willi- Heinrich, sicherlich sind verschiedene Mängel Herstellerseitig, gekauft wurde das Fahrzeug aber bei einem Wohnmobilhändler...
Ich frage mich, ob er das Fahrzeug so einem Kunden zur Vermietung überlassen hätte.

Jeder hat seinen eigenen Eindruck zur Qualität, ich habe mir Bürstner, Pössl, Karmann und Van Tourer angesehen, das ist mein Vergleich.

Aluminiumkanten mit runden Ecken und Acrylkanten auf allen Möbeln, sowie HPL Oberflächen stehen für mich ganz oben im Vergleich.
Ich benutze das Fahrzeug täglich als Wohnraum und Büro.

Bei einem Fahrzeug, welches ausschließlich für Freizeit und Urlaub genutzt wird, sind die Ansprüche sicherlich anders.

Gruß Olli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Nov 2019 11:33 #4170 von Rebellion
Westfalia ist ein Mittelklasseausbauer und so ist auch der Möbelbau zu klassifizieren, nämlich mittelmäßig. Erstklassig findet man nur bei echten Premiumherstellern wie beispielsweise CS mit den Echtholzkanten und Beschlägen/Auszügen, die für die Ewigkeit konstruiert sind. Da klappert selbst nach 10 Jahren immer noch nichts.
Folgende Benutzer bedankten sich: Olli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.502 Sekunden