file Frage Lieferzeiten

Mehr
20 Mai 2018 18:03 #1858 von printe
printe antwortete auf Lieferzeiten
Hallo Anne,
ich habe mich gerade im Forum angemeldet, um dich etwas fragen zu können. Leider bin ich nämlich noch kein Columbus-Besitzer, obwohl ich auch am 28.8.2017 (auf der Messe in Düsseldorf) einen 540 d mit Aufstelldach bestellt habe. Meiner soll nach mehreren Verschiebungen jetzt "voraussichtlich" in der KW 23 zum Händler kommen. Der wird dann noch ein paar Kleinigkeiten machen (Kajakträger, Heckleiter) sodass es KW 24 oder 25 wird. So langsam habe ich Sorge, dass der geplante Urlaub ab Mitte Juli gefährdet sein könnte. Da braucht nur noch eine Verschiebung zu kommen.

Daher möchte ich Dich fragen, wo bzw. bei welchem Händler du deinen Columbus bestellt hast. Ich würde meinem Händler gerne mit einem positiven Beispiel etwas Druck machen wollen. Für Dich freut es mich natürlich, dass Deine Bestellung "normal" verlaufen ist.

Welche ersten Erfahrungen hast Du denn mit Deinem 540 gemacht? Ich bin doch soooooo ungeduldig.

Gruß
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Mai 2018 22:42 - 21 Mai 2018 17:31 #1863 von Anne
Anne antwortete auf Lieferzeiten
Hallo Michael,
ich habe meine "Franzi" auch auf der Messe bestellt, wahrscheinlich sind wir uns irgendwie dort begegnet.
Mein Auslieferungshändler ist die Fa. Syro in Holzwickede, ich wohne nur 30 km entfernt.
Auch ich war EXTREM gespannt auf meinen ersten Campingbus überhaupt. 4 Wochen vorher wußte ich noch gar nicht, daß ich
mir so etwas anschaffe. Habe ich in Düsseldorf auch nur gemacht, weil eine Lieferzeit von 7 Monaten angekündigt wurde.
Wie schon gesagt, angekündigt Februar/März. Extras sind AHK, Plus Paket, 148 PS.
Nachträglich im September kamen noch hinzu die 2. Batterie, Farbe Sitzpolster, klappbare Außenspiegel.
Und Ende Dezember die verschiebbare Rücksitzbank, weil im August wohl noch nicht klar war, daß diese extra bestellt werden muß.
Leider war ich erst 2 Tage damit unterwegs, da ich zu Hause noch meine 91jährige Mutter betreue und die größeren Sachen
noch etwas warten müssen.
Ich bin nicht gerade objektiv, aber ich finde "sie" wunderschön. Die Verarbeitung gefällt, die Innenausstattung farblich dezent.
Ich habe noch einen Sitzbezug für die hintere Sitzbank genäht und für vorne 2 Schonbezüge aus Frottee aufgezogen.
Für die Matratzen hinten und oben gab es noch (recht günstig ca. 110 Euro/Stück) viscoelastische Auflagen 135x190 und
130x195 bei einem Hersteller für Campingmatratzen, die man für unten einfach passend schneiden kann.
So habe ich unten und oben super gut gelegen.
Der Fiat läßt sich gut fahren und hat einen sehr kleinen Wendekreis.
Das TomTom-Navi im Radio ist zwar nett, aber man muß via Internet und USB-Datenstick irgendwie die Aktualisierungen durchführen. Habe ich noch nicht kapiert, eine Anleitung liegt nicht bei.
Wenn ich jetzt nicht aufhöre, schwärme ich noch die ganze Nacht. Ist wie bei meinem ersten Motorrad, hätte ich am
liebsten mit ins Schlafzimmer genommen....
Gib mir bitte mal eine Rückmeldung, wenn er/sie da ist.
Liebe Grüße
Anne
Anhänge:
Letzte Änderung: 21 Mai 2018 17:31 von Anne.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mai 2018 21:02 #1872 von printe
printe antwortete auf Lieferzeiten
Hallo Anne,
irgendwie ist das schon verrückt. Man geht auf einen Westfalia-Messestand und wird von einem freundlichen Menschen angesprochen, weil man sich für ein Auto interessiert. Nachdem man dann irgendwann in Vertragverhandlungen ist (natürlich mit dem Menschen, der einen angesprochen hat und mit dem na sich ja auch gut versteht), stellt sich raus, dass dieser nette Mensch ein Händler und kein Mitarbeiter von Westfalia ist. Soweit alles gut.

Es ist dann aber Zufall, ob man einen Händler aus Dortmund oder Norddeutschland erwischt hat - es sei denn, man kauft nicht zum ersten Mal und kennt die Gepflogenheiten (und fragt vorher). Soweit alles gut, dann ist es halt ein Händler aus dem Norden, obwohl ich aus Aachen komme.

Dann reicht dieser Händler seine Messebestellungen aber auch noch möglicherweise ein paar Tage später an Westfalia weiter, als der andere nette Mensch, der die Frau neben mir angesprochen hat, und man landet bei Westfalia unten im Stapel.

Shit happens!

Ich melde mich, wenn er (meine Tochter hat ihn "Patricio" getauft) endlich kommt.
Gruß

Michael

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2018 09:00 #1873 von Anne
Anne antwortete auf Lieferzeiten
Moin,
GENAUSO ist es mir ergangen!
Wir haben mit einer netten Dame gesprochen, von der wir annahmen, daß es sich um eine Mitarbeiterin von Westfalia handelte.
Erst als wir einen Kauf in Aussicht gestellt haben, merkten wir, daß es sich um eine Verkäuferin aus Stade handelte.
Und auch erst dann bekamen wir mit, daß ein Händler aus unserer Nähe vor Ort war.
Meine Schwester hatte die dankbare Aufgabe, der Dame mitzuteilen, daß wir uns an besagte andere Firma wenden würden.
Sie war entsprechend angefressen. Das ganze fand ich sehr unübersichtlich organisiert. Aber wer kauft denn wissentlich ein Auto 400 km entfernt, wenn er das gleiche vor der Haustür bekommt (Garantie, Abholung, etc.)?
Preisverhandlungen hat übrigens jeder Händler für sich vorgenommen. Wir mußten unserem Händler nur sagen, was uns die Dame angeboten hatte, und war der Messerabatt ähnlich...
Hast Du einen Händler in Heimatnähe bekommen, oder war es doch der/die schnellste vor Ort?
Ich drücke die Daumen!!
Anne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2018 11:59 #1874 von Novesian
Hallo in die Runde!

Das Problem ist leider so alt wie diese und viele andere Branchen. Es ist für den Hersteller aber nicht wirklich zu lösen.

Der Hersteller stellt eigentlich nur die Produkte her, die er nicht selbst an Endkunden verkauft. Zum Verkaufen und für alle weiteren Service-Themen bindet er Partner vertraglich an sich. Diese Vertragspartner verpflichten sich zur Abnahme einer bestimmten Menge an Fahrzeugen pro Jahr. Sie verpflichten sich, regelmäßig Personal an Schulungen teilnehmen zu lassen, eine bestimmte Fläche im Verkaufsraum zu reservieren usw... Sie investieren also auch eine nicht unerhebliche Menge Geld in das gemeinsame Geschäft.
In der Regel haben alle Vertriebspartner durch ihren Firmensitz einen großzügig bemessenen Aktionsraum, in dem sie ihr Geschäft recht erfolgreich organisieren könnten.

Zu Verkaufsmessen wie dem CaravanSalon werden aber immer Partner aus ganz Deutschland eingeladen. Die Partner müssen sich, wie man hört wohl sogar regelrecht für die Teilnahme bewerben. Jeder teilnehmende Händler zahlt außerdem für seine Teilnahme. Er beteiligt sich also an den enormen Kosten eines Messeauftrittes.

Der Händler wird auf den Messen nahezu immer auch Kunden aus seiner Heimatregion antreffen. Wahrscheinlich reicht aber dieser zufällige Heimat-Kunde nicht aus, um eine Messeteilnahme zu refinanzieren. Er wird deshalb auf jeden Fall versuchen, auch jeden anderen Kunden für sich zu gewinnen.

Im Idealfall habe ich einen tollen und kompetenten Stützpunkt vor meiner Haustür. Dies ist aber leider nicht die Regel! Es gibt gerade im stark boomenden Segment der Kastenwagen die Entwicklung, das sich echte Spezialisten mit praktischer Camping- und oder Westfalia-Kompetenz sich eben nicht in jeder Ecke Deutschlands finden lassen.

Von ganz wenigen Westfalia-Vertragspartnern hört man eigentlich nur positive Erfahrungsberichte. Ob man die Nähe zum Wohnort deshalb so hoch bewerten sollte? Gerade bei einem Reisemobil eigentlich ein Paradoxon, oder? :lol:

Also ich bin froh, kaufen zu dürfen, wo ich es für sinnvoll halte. Auch wenn es einige hundert Kilometer entfernt vom Heimatort wäre. Viel schlimmer wäre für mich eine vom Hersteller vorgegebene Bindung an einen Vertriebspartner in meiner Region. Auch das habe ich in anderen Branchen schon erlebt.

Ohne die Unterstützung durch die Vertragshändler wäre eine Messe für den Hersteller in der Regel personell nicht zu leisten! Zu wünschen bleibt ein offener und fairer Umgang mit dem Thema Entfernung des Vertragspartners vor dem Verkauf.

In diesem Sinne...
Eddy

"Das Leben ist zu kurz für schlechte Autos"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2018 15:09 - 24 Jun 2018 17:14 #1960 von UKWDani
UKWDani antwortete auf Lieferzeiten
Hallo zusammen

Auch wir haben einen am 5. Januar 2018 einen Columbus 540d mit Hochdach bestellt und freuen uns riesig darauf. Liefertermin wurde mit ca. 20. Juni angegeben.
Im März haben wir durch unseren Händler erfahren, dass Westfalia ein Problem mit der Maschine zur Herstellung des Hochdaches habe, diese neu hergestellt werden müsse und sich alle Ausliefertermine für Fahrzeuge mit Hochdach dadurch um etwa 8 Wochen nach hinten verschiebe.
Da der neue Termin damit auf zweite Häfte August gefallen wäre, habe ich mich mit meinem Händler in Verbindung gesetzt und erreicht, dass unser Fahrzeug trotzdem früher geliefert werden kann. Dies zulasten von Händlern, welche mehrere Fahrzeuge als Ausstellungsobjekte bestellt haben.
Nun soll das Grundfahrzeug auf dem Weg von Italien nach Deutschland sein (mit wieder einer Verzögerung wegen der Dieselskandale) und anschliessend in 3-4 Wochen gebaut werden. Neuer Auslieferungstermin ohne Garantie ca. Mitte Juli.

Nun meine Frage: Hat jemand von euch ähnliches zu berichten? Insbesondere der Ausfall der "Hochdach-Maschine"?

Gruss Dani
Letzte Änderung: 24 Jun 2018 17:14 von UKWDani. Grund: Terminfehler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2018 19:42 #1974 von megagrip
megagrip antwortete auf Lieferzeiten
Hallo Leidgenossen,

auch wir sind Westfalia aufgesessen. Wir haben auf der CMT2018 einen Columbus 601D mit vielen Extras bestellt. LT solllte Juni/Juli sein. Vor drei Wochen bekam ich vom Händler die Auskunft, dass sich die Auslieferung bis in die erste Augustwoche verzögert. Bei der nachfrag heute, jetzt bitte setzen, neuer geplanter Produktionszeitraum November/Dezember 2018!!!
Da wäre wohl etwas schief gelaufen bei der Bestellung des Basisfahrzeuges bei Fiat Professional Deutschland. Die hätten die Bestellung nicht nach Italien weitergeleitet und denen bei Westfalia fiel nicht auf, dass keine Auftragsbestätigung kam. Dumm gelaufen für den Kunden. Kennt jemand diese Räubergeschichte, oder ist die neu?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2018 20:07 #1976 von willi-heinrich
willi-heinrich antwortete auf Lieferzeiten
Was die Verzögerungen angeht, ist das mittlerweile üblich.

Der Ausreden sind viele - die haben einfach ihre Lieferkette nicht im Griff. Die Hersteller basteln immer noch, als würden sie 20 Fahrzeuge pro Jahr herstellen.

"Mal überlegen, was wir nächste Woche bauen könnten :P
...was für Teile brauchen wir dafür denn ??? :huh:
... oh Sch... - die kriegen wir ja gar nicht so schnell bei, was machen wir denn da ?? :dry:
Hmmm, lass uns mal eine gute Ausrede finden, die wir unseren Kunden erzählen.....was hatten wir denn noch nicht :whistle:

Gruss Mike
Unser WC: Westfalia Columbus 640E grau 2017 mit Winterpaket und Markise und jetzt auch in Leder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2018 20:17 #1977 von NeuKie
NeuKie antwortete auf Lieferzeiten
Hallo megagrip,
deine Ausführungen kann ich nur bestätigen. Angeblich gab es bei Westfalia das Problem, dass versäumt worden sei, das Basisfahrzeug bei Fiat zu bestellen (mein Kaufantrag stammt aus Nov. 17). Vorgesehen war die Lieferung für Mai, dann verschoben auf Juni und weiter in Richtung Anfang August. Hoffentlich bleibt es dabei. Mein Händler hatte mir schon angeboten, dass ich vom Vertrag zurücktreten kann und die Anzahlung umgehend zurück erhalte.
Für 75.000 Euro kann man auch viele schöne andere Reisen machen...
Aber noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben
Mit leidende Grüße NeuKie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2018 20:46 #1978 von megagrip
megagrip antwortete auf Lieferzeiten
Ach, dann ist das mit der Basisfahrzeugbestellung eine Ausrede die gerne genommen wird, vielleicht weil sie eine Menge Zeit schafft, wenn der Kunde sich das gefallen lässt. Bei einem Fahrzeugpreis von gut 75K€ kann man schon 1. gute koordination, 2. Rechtzeitige Info bei Problemen, 3. Erreichbarkeit erwarten. So hat der Kunde hat immerhin gelernt in Zukunft nur noch sofort verfügbare Womos zu kaufen, wie er es bei Autos und Motorrädern eigentlich auch macht. Der Händler wollte mir ein Womo für die Dauer des Urlaubs zur Verfügung stellen, gegen geringe Gebühr, was immer das heißt, aber ohne AHK. Wir brauchen aber unbedingt ein Womo mit Anhängekupplung, für den Anhänger mit den Bikes.

Gibt es eigentlich schon einen Youtube-Kanal "Westfalia-mobil, aktuelle Ausreden"? :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.291 Sekunden